Sternsingaktion 2017 – Wasser für die Turkana

Jedes Jahr steht ein anderes Projekt bei der Aktion Sternsingen im Zentrum. Dieses Jahr geht es darum, Kindern und Jugendlichen in der Turkana, im Nordwesen Kenias, zu helfen. Diese Region leidet besonders unter den Folgen der Klimaerwärmung.




Im Nordwesten Kenias, in der Turkana, liegt eine der trockensten Gegenden der Erde. Der Turkana-See, eine Lebensgrundlage für viele der Einwohner, trocknet langsam, aber stetig aus und versalzt. Die Ordensgemeinschaft «St. Paul der Apostel» setzt sich zusammen mit den Menschen vor Ort ein, dass die Turkana wieder zum einem Ort mit Zukunftsperspektiven wird: So führen sie Ernährungs- und Gesundheitszentren, setzen sich für die Schulbildung der Kinder in der Turkana ein und treiben Landwirtschafts- und Wasserprojekte voran. Indem sowohl die Menschen der Turkana als auch der benachbarten Dassanech von gemeinsamem Schulunterricht, gemeinschaftlich genutzten Staubecken und einer mobilen Gesundheitsstation profitieren, ist in der Grenzregion wieder Frieden eingekehrt.

Die Sternsinger aus Oberurnen brachten just am Dreikönigstag bei eisigen Temperaturen den Haussegen in die Häuser und Wohnungen und sammelten für dieses Projekt, wie auch für die Projekte von Sr. Melanie Sabathy in Brasilien. Mit ihrem Einsatz als Sternsinger helfen sie damit unzähligen Kindern und Jugendlichen, eine Perspektive für die Zukunft zu entwickeln.