Stimmung, Leistungen und Organisation waren bestens

Im Hallenbad in Näfels schwammen rund 500 Schülerinnen und Schüler aller Stufen um die Wette. Der Schulschwimmwettkampf hat eine lange Tradition.



Seit den ersten Jahren der Anlagen der lintharena sgu wird der Schülerschwimmwettkampf durchgeführt, und er ist auch nach 40 Jahren nicht mehr wegzudenken. Zwar hat sich die Durchführung der Zeit angepasst, so ist er heute eher ein Breitensportanlass geworden, bei dem die ganzen Klassen mit allen Schülern teilnehmen.

Pascal Reich und die Lehrer


Schwimmlehrer Pascal Reich sorgte im Hallenbad wie gewohnt für eine tolle Stimmung mit Musik, Videoübertragung und spannenden Wettkämpfen unter den beteiligten Klassen. Ihre Lehrerinnen und Lehrer liessen sich ebenfalls nicht lumpen und staffierten ihre Teams mit Fanutensilien und Transparenten aus. Bei der Oberstufe waren die Schüler aus Näfels vor Schänis und Bilten die Besten, bei den Fünftklässlern waren die Schüler aus Schänis vor Mollis und noch einmal Schänis ganz vorn. Dabei kam es nicht nur aufs Schwimmen selbst an, es gab auch Punkte beim Sprung-Contest und Ballwurf. Am Nachmittag wurde die Ausscheidung für den Schweizer Schulsporttag vom Mittwoch, 6. Juni, in Luzern durchgeführt, wobei auch ein Team des Oberstufenzentrums Grünau St. Gallen startete. Die Resultate entsprachen denen des Vorjahres. Vor allem Mitglieder des Schwimmvereins Linth belegten dabei die vordersten Plätze und erreichten erfreulich gute Zeiten.