Stimmungsvolles Weihnachtskonzert des Männerchors Hätzingen-Luchsingen

Am 4. Adventswochenende verzauberte der Männerchor Hätzingen-Luchsingen sein Publikum am Samstag in der reformierten Kirche Betschwanden und am Sonntag in der katholischen Kirche Schwanden, mit stimmungsvollen Weihnachtsliedern aus aller Welt.



In einem vielseitigen Repertoire führte die Dirigentin Vreni Lins die 26 Männerstimmen im ersten Block des Konzertes mit eher rassigen Weihnachtsliedern, durch das von Ernst Baumgartner angesagte Programm. Der Chor zeigte sein Können mit Liedern wie: «Weihnachtshymne», «Hört es klingt vom Himmelszelt» über «Feliz Navidad» bis «You Raise Me Up». Begleitet wurde der Chor von Frank Becker am Klavier und zum ersten Mal von Severin Zentner am Schlagzeug.

Nach dem ersten Block verzauberte unsere Dirigentin Vreni Lins mit ihrer glockenklaren Stimme, begleitet von Ernst Baumgartner an der Gitarre und Frank Becker am Piano, die Zuhörer mit dem Song «The Rose» von Bette Midler. Der anhaltende Applaus unterstrich das Können dieser Solisten.

Im zweiten Block kam das Publikum in den Genuss von eher besinnlichen Weisen, wie «Transeamus», «Panis Angelicus», dem «Ave Verum» von W. A. Mozart und dem «Pie Jesu». Der Applaus der Zuhörer zeigte uns, dass wir ihren Geschmack getroffen haben.

In der zweiten Kurzpause wurde die Weihnachtsgeschichte von Pater Rene vorgelesen, ehe unsere Gesangssolisten Vreni und Ernst, mit dem Lied von Simon & Carfunkel, dem «Sound of Silence», wiederum das Publikum begeisterte.

Den dritten Teil des Weihnachtskonzerts startete der Männerchor, wiederum begleitet von Frank Becker und Severin Zentner, mit dem «Traum der Weihnachtszeit», gefolgt vom «O heil`ge Nacht» von Adolphe Adams, dem «Hallelujah» von Leonard Cohen, und dem «An Irish Blessing». Ehe der Chor das Schlusslied «Amazing Grace» anstimmte, bedankte sich der Präsident Daniel Spälty beim Publikum für ihr zahlreiches Erscheinen, überreichte unserer Dirigentin Vreni Lins einen Blumenstrauss und bedankte sich bei ihr für ihr Durchhaltevermögen, dieses Liedergut mit uns einzuüben, er überreichte Frank Becker und Severin Zentner einen feinen Tropfen Wein für ihre instrumentale Unterstützung und bedankte sich ebenfalls bei Pater Rene für das Vorlesen der Weihnachtsgeschichte. Mit grosser Genugtuung nahm der Chor den rauschenden, langanhaltenden Applaus der Zuhörer entgegen. Das zeigte uns, dass Vreni mit uns ein von allen Seiten anerkanntes und erfrischendes, aber auch besinnliches Konzert eingeübt hatte. Mit den Zugabe von «Feliz Navidad» und «You Raise Me Up» bedankte sich der Männerchor bei den so überaus zahlreich erschienenen Konzertbesuchern.