Stubete zur Saisoneröffnung: «Ils Fränzlis da Tschlin»

Die Kulturgesellschaft Glarus eröffnet ihre 98. Saison mit einer volkstümlichen Stubete: Die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten «Ils Fränzlis da Tschlin» spielen am kommenden Freitag in Glarus auf. Die Stubete ist gleichzeitig der Auftakt zur Musikwoche Braunwald 2016: «Fernsichten – Nahsichten».




«I vegnan ils Fränzlis!» Erschallte dieser Ruf durchs Dorf im Unterengadin, wusste die Jugend: Heute wird bis spät in den Morgen hinein getanzt. Die Fränzlis gehörten zur Dynastie der Familie Waser, der führenden Engadiner Musikerfamilie seit dem frühen 19. Jahrhundert. Damals war die Schweizer Volksmusik nicht durch das Schwyzerörgeli, sondern durch Streichinstrumente und die Klarinette geprägt.

Diese Tradition haben die heutigen Fränzlis – nunmehr aus der Musikerfamilie Janett aus Tschlin bestehend – übernommen: Noch immer ertönen die überlieferten Tänze der «Ur-Fränzlis», aber auch allerlei Musikstücke, welche die Fränzlis für ihre Besetzung bearbeiten. Sie treten nicht mehr an Tanzanlässen in der Dorfbeiz auf, sondern in Konzerten, unter anderem auch in den grossen Sälen wie der Tonhalle Zürich. Aber auch da gilt: «I vegnan ils Fränzlis!» zieht noch heute Volksmusikfans und Klassikfreunde zum gehobenen Kulturgenuss an!

Freitag, 2. September 2016, 20.00 Uhr
Aula der Kantonsschule Glarus
Mit Eröffnungsapéro in der Pause
In Zusammenarbeit mit der Musikwoche Braunwald

Vorverkauf:
Baeschlin Bücher, Telefon 055 640 11 25, www.kulturgesellschaft-glarus.ch