Sturmtief «Brigitte»

Das Sturmtief «Brigitte», das am 3./4. Oktober über das Glarnerland zog, brachte nicht nur viel Wasser (wie am Diesbach), sondern sorgte auch für viel Schaden im Wald.



Insbesondere im Gebiet zwischen Riedern und dem Klöntal inklusive dem Sackberg wurde viel Wald umgeworfen. Das Bild zeigt nahezu ein Kahlschlag in den Schlattbergen oberhalb der Bütenenebene. Auch in den umliegenden Wäldern ins Klöntal, oder über den Sackberg liegt viel Sturmholz. Am Samstagmorgen, 3. Oktober, waren beide Strassen wegen umgestürzten Bäumen vorübergehend zu. Landwirte, die die Milch ins Tal führen wollten sowie Jäger, die auf die Niederjagd wollten, mussten sich gedulden, bis die Strassen wieder frei waren. Auch der Flowtrail ist von den Sturmschäden in Mitleidenschaft gezogen worden.