SVP nominiert Ronald Hämmerli für den Gemeinderat

Die SVP Glarus Nord nominiert für die Gemeinderatsersatzwahlen vom 25. September 2016 Ronald Hämmerli aus Bilten als Kandidat.



Die SVP Glarus Nord ist auf Basis des Stimmenanteils die grösste Partei der Gemeinde. Mit über 30 Prozent Wähleranteil fühlt sich die Volkspartei gegenüber den Stimmbürgern in der Verantwortung. Zu den letzten Gemeinderatsersatzwahlen vom letzten Juni wurde dem SVP‐Kandidaten keine Gegenkandidatur gegenübergestellt. Diese «Nicht‐Wahl»‐Möglichkeit wurde zu Recht kritisiert. Die Gemeindefusion wurde unter anderem auch aus der Überlegung angestossen, dass die Anzahl zu besetzenden Ämtern reduziert, aber dadurch die Auswahl an potenziellen Kandidaten erhöht werden sollte. Die Aussichten von einem erneuten Wahlkampf ohne Gegenkandidaten bekräftige die Nominationsversammlung der SVP einen Kandidaten für den frei werdenden Sitz zu nominieren. Der Partei ist bewusst, dass sie grundsätzlich mit den zwei bestehenden Gemeinderäten adäquat im Rat vertreten ist. Die zahlreich anwesenden Parteimitglieder gewichteten jedoch den Umstand höher, dem Wahlvolk eine Alternative anbieten zu können und möchten somit die Verantwortung für Land und Lüüt wahrnehmen.

Mit Ronald Hämmerli kann die SVP eine Person zur Wahl vorschlagen, die von einem breiten Erfahrungsschatz zehren kann. Er steht als Aussendienst‐Mitarbeiter einer Versicherung im täglichen Kontakt mit der Bevölkerung und vertritt die Interessen des Gewerbes. Ronald Hämmerli präsidiert seit fünf Jahren den Gewerbeverein Glarus Nord und kennt aus dieser Funktion die Sorgen und Nöte des wichtigen Wirtschaftssektors unserer Gemeinde.

Ronald Hämmerli lebt mit seiner Frau und den beiden Kindern in Bilten und würde dieses Gemeindegebiet erstmalig im Rat vertreten.