Tageslicht-Ersatz und modulares Lichtsystem

Die Störi Licht AG in Netstal erweitert stetig ihr Angebot an innovativen und kreativen Lichtsystemen. Neuste Beispiele sind Sky Window und Ligeo.




«Die LED-Technologie erschliesst uns fast unzählige Möglichkeiten beim Umgang mit künstlichem Licht», erklärte Hansjörg Bowald, Geschäftsführer Störi Licht AG. Als neustes Beispiel präsentierte er das Sky Window. Eine Deckenleuchte, die nicht einfach nur «hell» macht, sondern ganz speziell das Sonnenlicht imitiert. «Sie kann dabei auch den Tagesablauf wie Morgen, Mittag und Dämmerung simulieren.» Gerade in Gebäuden, wo es kaum Möglichkeiten gibt mit natürlichem Licht zu arbeiten, sei dies eine sehr attraktive Alternative. Bereits hat man gute Erfahrungen in Produktionshallen, Einkaufszentren, aber auch in Spitälern oder Altersheimen gemacht. «Tageslicht hat einen grossen Einfluss auf unser Wohlbefinden.» Und auch das Sky Window habe hier deutlich einen positiven Effekt.

Ligeo, die zweite Neuheit

Der Kreativität freien Lauf lassen, kann man dagegen bei der zweiten Neuheit von Störi, Ligeo besteht im Kern aus unterschiedlich langen Leuchtstäben, welche mit den Knotenpunkten in verschiedenen Varianten und Winkeln verbunden werden können. Neben der normalen Beleuchtung von grösseren Räumen, können daraus dekorative Elemente an der Wand, an der Decke oder im Raum selber bis hin zu wahren Kunstwerken aus Licht und Farbe erstellt werden. «Zudem können die verschiedensten Farben oder auch ganze Farbverläufe programmiert werden.»

In Zukunft möchte das Unternehmen vor allem Innenarchitekten die verschiedenen Möglichkeiten ihrer Produkte näherbringen. «Hier steht schon bald eine mögliche Demonstration im Landesplattenberg in Engi im Raum.» Mit der LED-Technologie rückt Helligkeit und dessen Präsentation in Zukunft selber in ein ganz anderes Licht. 

*Jürg Huber ist Pressebeauftragter der Glarner Handelskammer