Tiefere Strompreise bei den tb.glarus im 2017

Bei den tb.glarus sinken die Strompreise per 1. Januar 2017 um durchschnittlich 3 Prozent, zusätzlich werden einmalige Sonderrabatte gewährt. Dieser positive Umstand schlägt sich vor allem bei den Preisen für die Netznutzung nieder. Durch optimierte Einkäufe auf dem Strommarkt können die tb.glarus auch die Preise für die Energielieferung über alle Preissegmente senken.




Die drei Komponenten Energie, Netznutzung und Öffentliche Abgaben ergeben zusammen den Strompreis. Im Bereich der gesetzlichen Abgaben wird der Bund im kommenden Jahr die Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) um 0,20 Rp./kWh auf neu 1,50 Rp./kWh erhöhen.

Dafür profitieren im Gegenzug zu dieser fremdbestimmten Erhöhung bei den Abgaben vor allem die Haushalt- und Gewerbekunden der tb.glarus im Jahr 2017 von sinkenden Preisen. Dies aus zwei Gründen:

1. Die Netznutzungspreise des Netzvorliegers sinken und die tb.glarus geben diese Vorteile 1:1 an ihre Kunden weiter.


2. Die tb.glarus haben die eigenen Netzoptimierungen durch Rückbau von Trafostationen, Reduktion von Freileitungen usw. konsequent weitergeführt.

Zusätzlich ermöglichen die tb.glarus für das Jahr 2017 aufgrund der Auflösung von finanziellen Rückstellungen im Betrage von 1,1 Mio. Franken für alle Kunden ausser der Industrie einen Rabatt von 10% auf den Hoch- und Niedertarifen der Netznutzung. Bei der Energie profitieren Gewerbe und Haushaltkunden weiterhin von denselben Preisen wie im letzten Jahr. Die Industrie profitiert von der Mehrjahres-Einkaufsstrategie der tb.glarus, für grundversorgte Industriekunden sinken die Preise dadurch um 9%.

In Summe über alle Tarifkomponenten inkl. Rabatte profitiert ein Musterhaushalt mit einem Jahresbezug von 4500 kWh von einer Kostenreduktion gegenüber dem Tarif von 90 Franken pro Jahr und ein Gewerbekunde mit einem jährlichen Verbrauch von 150 000 kWh von einer Kostenreduktion von 2100 Franken pro Jahr. Die Haushalte und Gewerbekunden der Gemeinde Glarus erhalten somit im nationalen Vergleich sehr günstige Strompreise.

Die Preisanpassungen per 1. Januar 2017 fallen dabei je nach Preissegment und Bezugsverhalten der Kunden unterschiedlich aus.

Die tb.glarus empfehlen ihren Kunden, die umweltfreundliche Stromproduktion von der Region für die Region zu fördern. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, glarner energie linth! und/oder glarner energie tödi! bei den tb.glarus zu beziehen. Informationen zu den verschiedenen Produkten und Dienstleistungen, zum eigenen Energiebezug und zu den tb.glarus sind ganz einfach auf der Webseite sowie dem Online-Kundenportal unter tb.glarus.ch zu finden.

Auf der Webseite der Strommarktregulierungsbehörde ElCom sind zudem detaillierte Preisvergleiche zu den Energieversorgern in der Schweiz publiziert (www.strompreis.elcom.ad-min.ch).