Traditioneller Schiessanlass von drei Berufsgruppen zum Letzten

Am vergangenen Wochenende fand das traditionelle 26. Glarner Bahn-, Post-, und Polizeischiessen in Glarus statt. Die Schützinnen und Schützen können dabei einen Kranz- als auch einen Gabenstich und an einem Gruppenwettkampf teilnehmen.




Der Kranzstich wird mit 2 Probe-, 5 Einzelschuss und 3 Serie auf die Fünferscheibe absolviert. Beim Gabenstich auf die Zehnerscheibe sind 3 Proben erlaubt, danach 6 Schuss Einzelfeuer. Jede Berufsgruppe hat die Möglichkeit, beim Gabenstich Gruppen zusammenzustellen und um den Sieg im Gruppenwettkampf mitzumachen.

32 Schützinnen und Schützen nahmen die Einladung an und versuchten ein gutes Resultat zu erzielen, um am Absenden einen schönen Preis in Empfang zu nehmen. Bei der Ehrung der 13 Veteranen (1 Flasche Wein) wurde Walter Hefti, Riedern, mit einem Zusatzpräsent als ältester Teilnehmer geehrt.

Zum ersten Mal in der Geschichte wurde vorgängig ein Nachtessen aus der Kasse spendiert, dies weil der Anlass zum letzten Mal durchgeführt wurde.

Leider ist es immer schwieriger, Leute zum Mitmachen im Ok zu motivieren, daher haben wir uns schweren Herzen dazu entschlossen diese Institution aufzulösen. Aus diesem Grund wurde das Rangverlesen nach dem Nachtessen durchgeführt. Die Rechnung schliesst gut ab und wird nach allen Zahlungen noch einen beachtlichen Betrag aufweisen. Die Stimmberechtigten stimmten dem Vorschlag des Ok zu, dass der Restbetrag nach der Auflösung dem glarnersteg übergeben wird.

Somit konnte der Präsident zum mit Spannung erwarteten Absenden der einzelnen Stiche übergehen.

Das OK hat wieder im ganzen Kanton Gaben fürs Absenden gesammelt, damit allen Teilnehmern wieder ein wunderschöner Gabentisch präsentiert werden konnte. Die Grosszügigkeit der Spender wurde beim Anblick der vielen kleinen und grossen Gaben von den Gewinnern bewundert.

Der OK-Präsident Ruedi Menzi verdankte im Namen der Teilnehmer die schönen und wertvollen Gaben, er ermunterte die Anwesenden, die Gabenspender, Sponsoren und Gönner bei den Einkäufen zu berücksichtigen.

Im Gruppenwettkampf durfte die Gruppe Polizei, Roman Portmann, Dieter Purtscheller und Daniel Perret mit 166 Punkten den 1. Gruppenpreis in Empfang nehmen. Vor der Gruppe Ehemalige Polizei, mit Karl Seitz, Kurt Hunold und Josef Meli mit 159 Punkten und den 3. Rangierten Bächi mit Hösli Petra, Hefti Daniel und Luchsinger Hans mit 149 Punkten, die ebenfalls einen Gruppenpreis erhielten.

Der Kranzstich gewann Peter Zweifel mit 39 Punkten vor Ruedi Menzi, Willi Zumsteg, Petra Hösli und Josef Meli mit 38 Punkten.

Im Gabenstich siegte mit hervorragenden 57 Punkten Karl Seitz vor Roman Portmann mit 56 Punkten. Walter Bollhalder, Dieter Purtscheller und Daniel Perret mit 55 Punkten. Bei diesem Stich ist jeder ein Gewinner, werden doch die vielen gesammelten Gaben zugeteilt. Da erhält auch der letzte der Rangliste noch einen sehr schönen Preis.

Am Anschluss ans Absenden wurden aus der Kasse noch ein Dessert und Kaffee spendiert.
Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde bis spät noch diskutiert und von früheren Anlässen kleine Episoden erzählt.

Speziell erwähnen möchte ich die vielen Spender:

Sicherheit+Justiz Kanton Glarus, Hösli Alteisen Glarus+Weesen, Kalkfabrik Netstal,
Elmer + Blumer Mollis, BZR Siebnen, Brauerei Adler Schwanden, Glarner Sach Glarus,
Bäckerei Gabriel Glarus, Sportbahnen Braunwald, A. + J. Stöckli AG Netstal,
Rest. Bären Mollis, Carrara Haushaltgeräte Mollis, Mobiliar Glarus, Glarner Sach Glarus,
Läderach AG Ennenda, Glarner Kantonalbank, Ciclosport Weber Mollis,
Hager Spar Mollis, Metzgerei Fischli Näfels, Bäckerei Müller Näfels, Bäckerei Märchy Näfels,
Swisscom-Shop Netstal, Wichser Waffen AG Glarus, Jürg Hefti Schwanden, Katharina Leuzinger Näfels, Cornetto Ennenda, Sportbahnen Braunwald, Messer Ferarri Schwanden.

Einen speziellen Dank an Familie Stucki, die uns hervorragend bewirtet hat.