Traditionsevent zum Gedenken von General Niklaus Franz von Bachmann

Immer am Vorabend der Näfelser Fahrt trifft sich im altehrwürdigen Freuler-Palast die Mitglieder der General Bachmann-Gesellschaft zur traditionellen Generalversammlung. Der sogenannte „General-Bott“ – in diesem Jahr war es der Neunundzwanzigste – findet in den meisten Fällen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.



Die Pflege dieses Events ist fest in den Gesellschafts-Statuten verankert. Ebenso traditionell geht jeweils eine Einladung an prominente Gäste aus Politik, Kirche, Wirtschaft, Militär und Kultur, die nach Abschluss der Veranstaltung jeweils noch zu einem feinen Abendessen eingeladen werden. Im Anschluss an den General-Bott finden sich die Gesellschafter und ihre Gäste bei einem gemütlichen Apéro, entweder bei schönem Wetter im Garten, bei schlechtem in der phantastisch schönen “Sala terrena“ des Freulerpalastes. Zu diesem Apéro ist auch immer die Bevölkerung eingeladen. Auch heuer hielt sich der Aufmarsch bedauerlicherweise wie schon die Jahre zuvor eher in Grenzen!

FDP-Präsidentin Petra Gössi war Ehrengast

In diesem Jahr gab sich Petra Gössi, Präsidentin der FDP Schweiz die Ehre und besuchte die ehrenwerte Gesellschaft am Fusse des Rauti. Gemeinsam mit Landratspräsident Bruno Gallati vertrat sie die Politik. Der Urner Landratspräsident Peter Tresch weilte als Vertreter der 1388 unterstützenden Kantone im illustren Kreis der Gäste. Für den Bereich Militär war Benedikt Roos, Brigadier und Kommandant der Mech Br 11 anwesend. Vom Bereich Wirtschaft kein geringerer als Thomas Jordan, Präsident des Direktoriums der Schweizer Nationalbank, Valentin Vogt als Präsident des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes sowie Andreas Löwenstein, CEO und Delegierter des Verwaltungsrates  Kopter Group AG. Die Kirche wurde vertreten von Dekan Harald Eichhorn, Pfarrer von Näfels und ehemaliger residierender Domherr des Bistums Chur. Grosse Freude herrschte ebenfalls wegen der Anwesenheit von alt Bundesrat Samuel Schmid, der schon mehrmals an der Näfelser Fahrt teilnahm und ein gern gesehener Gast bei den Gesellschafter ist. Sie alle wurden von Martin Laupper, alt Gemeindepräsident von Näfels und heutiger Präsident der General-Bachmann-Gesellschaft herzlich willkommen geheissen.

Teilnahme an der Näfelser Fahrt.

Es ist absolute Ehrensache, dass die Mitglieder der General-Bachmann-Gesellschaft an der Näfelser Fahrtsfeier am drauffolgenden Tag teilnehmen und den gemeinsamen Weg vom damaligen Schlachtfeld bei Schneisingen zum Fahrtsplatz bis hin zum Schlacht-Denkmal bei der Letzi begehen und sozusagen als krönender Abschluss am abschliessenden Hochamt in der St. Hilarius-Kirche teilnehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Sonne brennend vom Himmel scheint, ob es Kröten hagelt oder Frau Holle ungestüm ihre Decken ausschüttelt! Ein richtiger General-Bachmann-Gesellschafter lässt sich von der Unbill der Witterung nicht erschüttern und lässt sich die Näfelser Fahrt unter keinen Umständen entgehen!