Trainingsweekend vom DTV Bilten

Am 27./28. April fand das Trainingsweekend vom DTV Bilten statt, um fürs eidgenössische Turnfest zu trainieren.




Pünktlich um 13.00 Uhr brachen wir nach Matt auf. Nach unserem Eintreffen konnten wir bereits mit unserem Training am Stufenbarren beginnen. Damit das Ganze nicht zu eintönig wurde, hatten wir abwechslungsreiche Zwischenstunden, wie Zumba, Kraftübungen und verschiedene Spiele gespielt und bereits schon war der Nachmittag vorüber. Nach einem verdienten Abendessen, welches uns sehr schmeckte, wagten wir uns nochmals an den Barren. Als alle geduscht waren und bereit für das Abendprogramm, richteten wir unsere Schlafplätze ein und spielten dann eine lustige Runde «Activity». Anstatt einer Gutenachtgeschichte zu lauschen spielten wir «Wer bin ich?». Bis dann endlich auch der Sandmann und die angebliche Oberturnerin wussten wer sie waren, verging lange Zeit mit lautem Gelächter. Da beschlossen wurde, dass alle in Matt übernachten, legten wir uns schlafen.

Sonntagmorgen um 07.00 Uhr hiess es «Tagwach». Nachdem wir unser Nachtlager zusammengeräumt und den Barren wieder aufgestellt haben, frühstückten wir. Mit neuem Elan, wärmten wir uns auf und zogen dann noch unsere schönen Turnbodys für das Barrenturnen an. Nach noch einer Stunde Fachtest Allround gab es bereits schon wieder Mittagessen. Statt dem geplanten Fotoshooting gingen wir in Matt ein wenig spazieren. Ein letztes Mal turnten wir danach noch unsere Übung und dann hiess es bereits schon wieder aufräumen. Als alles gepackt war, machten wir noch kurz ein Gruppenfoto vor dem Schulgebäude und machten uns dann bereits auf den Nachhauseweg. Nach einem Halt im «Cornetto» traten wir auch noch den Rest unseres Heimwegs an. Es war ein tolles, lustiges, aber auch ein anstrengendes Wochenende, trotzdem hat sich die Mühe für uns gelohnt.