Tschinglen-Wirtschaft in Elm nominiert für Best of Swiss Gastro

Best of Swiss Gastro ist der einzige Publikumspreis der Schweizer Gastronomie. Er zeichnet seit 2004 jährlich die besten, innovativsten und spannendsten Gastrobetriebe der Schweiz aus. Für 2017 ist die Tschinglen-Wirtschaft in Elm nominiert.



Die Tschinglen-Alp zwischen Elm und dem Martinsloch ist ein Geheimtipp mitten im UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona. Die etwa ein Dutzend Ghaltigen (Heuspeicher) der Alp wirken wie ein kleines, romantisches Dorf aus vergangener Zeit. In Kindern erwacht die Abenteuerlust und die Grossen erfreuen sich an der pittoresken Kulisse. Genau hier befindet sich auch die liebevoll, aber einfach eingerichtete Tschinglen-Wirtschaft.

«Best of Swiss Gastro ist eine tolle Plattform, um sich schweizweit einem breiten Publikum vorzustellen», so Susi Zentner, welche die Wirtschaft seit 2014 mit viel Freude und Herzblut führt. «Inzwischen hat sich eine Auszeichnung von Best of Swiss Gastro längst zu einem Gütesiegel entwickelt und ist es schon fast eine Ehre dabei zu sein. Auf jeden Fall freue ich mich sehr, dass die Tschinglen-Wirtschaft nomiert ist und hoffe auf zahlreiche Besucher, die mich positiv bewerten werden.»

Bevor das Publikum die von Best of Swiss Gastro nominierten Betriebe benoten kann, werden diese von einer hochkarätigen Fachjury bewertet. Die 37-köpfige Jury setzt sich zusammen aus unabhängigen Branchenkennern, Gastronomen, Journalisten und ehemaligen Gewinnern. Sie beurteilen u.a. das Konzept des Betriebes und entscheiden, ob es mit dem Gütesiegel von Best of Swiss Gastro nominiert wird.

Vom 1. Juli bis 30. September 2016 können Gäste die gemachten Erfahrungen vor Ort mittels einer Bewertungskarte benoten oder auch online abgeben (www.bosg.ch/6157).

Bewertet werden der Service, das Essen und Trinken und das Ambiente.


Die Benotung der Fachjury, die Bewertung der Gäste und die Anzahl eingereichten Bewertungen zählen je zu einem Drittel für das Endergebnis und entscheiden über die Auszeichnungen und Platzierungen am Best of Swiss Gastro Award.

Die Tschinglen-Wirtschaft ist nominiert in der Kategorie «Activity». Die Betriebe, die sich hier vereinen, bieten ihren Gästen nicht nur gute Verpflegung, sondern auch eine schöne Aussicht und weitere, besondere Eindrücke.

Haben die Beizen in der Stadt oder auf dem Land meist eine umfangreiche, saisonale Speisekarte anzubieten, zählt in der Tschinglen-Wirtschaft besonders das Einfache, Echte und Regionale. «Ohne Strom hier oben, ist vieles anders und ich muss beim Vorbereiten der Speisen richtig kreativ sein, denn mir stehen einzig ein Holzherd und ein Gasgrill zur Verfügung.» Eine Fruchtwähe vom Grill, eine eingemachte Schabzigersuppe oder ein Raclette mit einheimischem Käse werden mit Liebe serviert, Aussicht und Ruhe inklusive.