Rekord-Sommer bringt Rekord-Ergebnis

Die Tschinglenbahn in Elm konnte vom Rekord-Sommer profitieren und fast 16 000 Fahrgäste transportieren. Nicht der einzige Grund an der Generalversammlung zu feiern. Schliesslich feiert die Bahn zusätzlich ihren 10-jährigen Geburtstag.




Viel Positives konnte an der Generalversammlung der Tschinglenbahn im Hotel Sardona in Elm berichtet werden. Präsident Walter Elmer eröffnete die Versammlungen mit seinen Ausführungen zum erfolgreichen Abschluss des Geo-Projekts Expedition Tschinglen und der immer positiveren Auswirkungen der Tektonikarena Sardona. Das Schönste konnte im Anschluss Kassierin Anita Bäbler in der Jahresrechnung präsentieren. Auch infolge des aussergewöhnlich heissen Sommers verzeichnet die Bahn das beste Jahr seit Bestehen. 30 Prozent mehr Fahrten mit mehr als 36 Prozent mehr Fahrgäste sorgten natürlich zu einem Rekordumsatz und einem Gewinn von über 9000 Franken. Heinz Brühwiler betonte bei seinem Rückblick, dass das Wetter sicher einen grossen Einfluss hatte, aber nicht der einzige Faktor für das sensationelle Ergebnis sei. «Das Geo-Projekt, unsere freundlichen Maschinisten und vor allem auch die Arbeit in der Tschinglenalp-Wirtschaft, tragen das ihrige dazu bei.» Gespannt ist der Vorstand auf die neue Tourismusorganisation «Visit Glarnerland», welche in diesem Jahr aufgebaut werden soll. «Wir werden sehen, wie wir in dieser Organisation aufgenommen werden und was sie uns und dem ganzen Glarnerland bringen kann.» Den Abschluss der Versammlung machten zuerst die Gratulationen der Gemeinde, Elm Ferienregion und Partnerbahnen zum runden Geburtstag und ein gediegener Apéro im Foyer des Hotel Sardona.