UBS Kids-Cup im Buchholz: mit 202 Nachwuchs-Leichtathleten

Dank guter Infrastruktur, speditiver Organisation und kühlem aber trockenem Wetter wurde der UBS Kids-Cup im Buchholz in Glarus für die 202 Nachwuchs-Leichtathleten zu einem echten Erlebnis.




Die neue Infrastruktur macht einiges einfacher

Das «neue Buchholz» erleichterte den gewieften Organisatoren des LAV Glarus und seinen vielen Freiwilligen die Durchführungen mit den Disziplinen 60-m-Lauf, Ballwurf und Weitsprung. Für eine zusätzliche Attraktivität sorgte der Hauptsponsor, die UBS, der die Sprints filmte und im Videozelt abspielte, sehr schöne T-Shirts verteilte und den 400-m-Hürdenläufer und EM-Teilnehmer Dani Brand Autogramme verteilen liess. Diese Art von Sport-Sponsoring, die ganz dem Nachwuchs dient, lassen wir uns gerne gefallen.

Leistungsunterschiede 

Die 114 Mädchen und 88 Knaben zeigten je nach Alter und Grösse sehr unterschiedliche Leistungen. Erreichte der kleine Knirps beim Weitsprung nur knapp den Sand, gab es welche, die mehr als 4 Meter weit sprangen. Bei einigen musste beim Wurf das Stahlmessband über 40 Meter ausgerollt werden, bei anderen genügten gut 10 Meter. Der schnellste Knabe lief die 60 Meter in genau 8 Sekunden, das ist eine Superzeit. Andere brauchten dafür halt 11 Sekunden.

Was auffiel, der gesamte Wettkampf verlief ausserordentlich friedlich, wahrscheinlich nicht zuletzt deshalb, weil die jungen Mitglieder des LAV Glarus die einzelnen Riegen sehr gut betreuten und die vielen Mütter und Väter ihre Sprösslinge vernünftig unterstützten.