Über 300 Jahre im Salem

Grosse Freude im Alters- und Pflegeheim Salem in Ennenda: in den lettzen Tagen konnten Bertha Marti-Hägi und Frida Fahrni ihren 101. bzw 100. Geburtstag feiern. Am Mittwoch gratulierten ihnen dazu Vertreter von Kanton und der Gemeinde Glarus.




Der Erste und der Zweite Weltkrieg, der Kalte Krieg, der erste Mensch auf dem Mond. Es sind so viele grosse Ereignisse, welche seit der Geburt von Bertha Marti-Hägi und Frida Fahrni geschehen sind. Beide Bewohnerinnen des Alters- und Pflegeheims Salem in Ennenda konnten in den letzten Tagen richtig grosse Geburtstage feiern. Frau Fahrni wurde nämlich am Dienstag stolze 100 Jahre alt, Frau Marti-Hägi konnte am letzten Freitag sogar den 101. Geburtstag feiern. Beide feierten ihre grossen Tage im Rahmen der Familie mit Kindern, Enkeln und Urenkeln. Ein bisschen ruhiger ging es dann wohl am letzten Mittwoch zu, als Vertreter des Kantons und der Gemeinde Glarus die beiden Damen besuchten. Ladammann Andrea Bettiga überbrachte gleich selber die Blumensträusse und die besten Glückwünsche der Regierung; und auch Gemeindepräsident Christian Marti überbrachte den beiden Präsente. Bei einem Glässchen Sekt blieb dann noch genug Zeit für Geschichten und Erinnerungen. Auch anwesend war Rosa Kleu, welche bereits im Januar ihren 100. Geburtstag feiern konnte, sowie der Heimleiter und zahlreiche Angestellte.

Sie alle wünschen den drei rüstigen Damen viel Gesundheit und alles Gute für die Zukunft.