Übergabe Strickdecke an glarnersteg Schwanden

Am letzten Freitag, 30. September 2019, konnten die Freiwilligenvereine KISS (Keep it small and simple) und FRAMI (Freiwilligenarbeit Migration) zusammen die Patchworkdecke, welche aus einem gemeinsamen Projekt entstanden ist, dem Leiter des glarnerstegs Franz Horat übergeben.




Am 10. August 2019, im Rahmen der Veranstaltung / Aktionstag Glarus Psychische Gesundheit «Wie geht’s dir?» im Volksgarten, haben die beiden Vereine miteinander die Freiwilligenarbeit vorgestellt. Viele Gespräche fanden zum Thema psychische Gesundheit, und wie die Freiwilligenarbeit diese stabilisieren kann, statt. Gemeinsam haben Freiwillige miteinander gestrickt. Es entstand eine wunderschöne Decke aus 100 diversen Strickteilen, mit dem Ziel, diese an eine Glarner Institution zu verschenken. Bei der Verlosung hatte der glarnersteg Schwanden das Rennen gemacht und diese Decke gewonnen.

Die Initiatorinnen Marianne Gantner und Elisabeth Walser unterstützten die anderen Freiwilligen beim Stricken und nähten die Teile zu einer Wolldecke zusammen. Mit viel Liebe und grosser Freude wurde dieses Werk erstellt. Während dieser Arbeit entstanden wertvolle Kontakte und neue Ideen wurden von den Freiwilligen für folgende Strickprojekte bereits entwickelt.

Bei der Übergabe dieses Geschenkes im glarnersteg in Schwanden wurde der gute Geist, welcher in diesem Werk steckt, erwähnt und wie wichtig Freiwilligenarbeit in unserer Gesellschaft ist. Franz Horat wird diese Patchworkdecke an eine seiner Wohngruppen weitergeben, an welchem sie einen guten Platz erhalten wird.