Und es lohnt sich doch

Unerschütterlicher Optimismus und ein wenig brav sein, gute Eigenschaften, um für das Skiwochenende des MTV Ennenda schönes Wetter zu «erzwingen».



Es war schwierig abzuschätzen, was tiefer hing am frühen Samstagmorgen in Ennenda: Die Regenwolken oder die Mundwinkel der 19 Teilnehmer am diesjährigen Skiweekend auf der Lenzerheide ob dem schauerartigen Regen. Doch mit jedem gefahrenen Kilometer passte sich das Wetter der Laune der Turnerschar an, mit dem Resultat: Sonnenschein durch die lichter werdende Wolkendecke am Zielort. In Windeseile die Zimmer beziehen im Casa Fadail, zum Skibus rennen, auf den Sessellift und direkt ... ins Restaurant. Der teils böige Wind liess die Piste, begleitet von leichtem Schneetreiben, im Nebel versinken. Die schnell wechselnden Wetterverhältnisse und teilweise gesperrten Lifte sollten die Sportskanonen den ganzen Tag begleiten, erlaubten aber immer wieder rasante Abfahrten bei besten Pistenverhältnissen. So verwundert es nicht, dass die Gruppe sprichwörtlich auseinandergeblasen wurde und tröpfchenweise, aus unterschiedlichen Gründen und auf verschiedenen Wegen, in die Unterkunft zurückfand. Das Nachtessen, zubereitet von Gastgeberin Manuela und ihrem Team, fand grosses Lob. Das Nachtleben wollte natürlich auch erkundet werden, wobei nicht eindeutig geklärt ist, was überwog: die Nacht oder das Leben.

Der Sonntag hielt was er versprach: Sonne à discrétion. Ob gekonntes Carven, gemütliches Schwingen oder genüssliches Sonnenbad, die Zufriedenheit war allen Teilnehmern aus den leuchtenden Augen zu lesen. Diszipliniert fanden sich alle zum vereinbarten Fototermin ein. Mehr Schwierigkeiten bereitete die richtige Pistenabzweigung zum Parkplatz zu finden. Für den grösseren Teil klappte es auch im dritten Anlauf nicht. Unter leisem Murmeln entschieden sich die einen für eine Tiefschneewanderung zur richtigen Piste, andere für die Variante Bus. Wenn der MTV Ennenda auf Reisen ist, weiss nicht nur das Wetter, was sich gehört. Als Dank für die vorzügliche Bewirtung im Vorjahr überraschte Bruno Fischli Gastgeberin Manuela mit kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Glarnerland. Schön, dass du daran gedacht hast Bruno.

Fazit des diesjährigen Skiwochenendes: Es war wiederum ein gemütliches Wochenende im Kreis der MTV-Kameraden. Grossen Dank an Rony Leuzinger für die Organisation. Dass einer die Skijacke vergisst und deshalb nochmals ins Glarnerland zurückfahren muss, kann nicht mangelnder Organisation angelastet werden.

Lust, auch Teil der MTV Ennenda-Familie und das nächste Mal dabei zu sein? Dann besuche uns auf der Web Side www.mtvennenda.ch oder am Mittwoch um 20 Uhr in der Turnhalle Ennenda.