upc cablecom digitalisiert die Regionen Zürich, Winterthur und Glarnerland vollständig

Wie im letzten Jahr angekündigt, stellt upc cablecom bis Mitte 2015 das analoge TV in der Schweiz komplett ein. In den Regionen Glarnerland, Winterthur und Zürcher Oberland werden vom 12. bis zum 19. Mai 2015 die verbliebenen 18 Analogsender abgeschaltet. In der Stadt Zürich und umliegende Gemeinden findet die Analogabschaltung vom 2. bis 9. Juni 2015 statt. Der Grossteil der Kunden von upc cablecom schaut bereits heute digital und profitiert von den mehr als 70 unverschlüsselten TV-Sendern und den weiteren Vorteilen des 3-in-1 Kabelanschlusses.



Vor mehr als 15 Jahren führte upc cablecom als erstes Telekommunikationsunternehmen in der Schweiz das digitale Fernsehen ein. Aufgrund der vielen Vorteile – u. a. bessere Ton- und Bildqualität, Programmvielfalt, Aufnahmemöglichkeiten, elektronischer Programmführer, interaktives Fernsehen – hat das digitale Fernsehen inzwischen in fast allen Haushalten in der Schweiz Einzug gehalten. Die analoge Technologie ist veraltet und überholt, bietet ein deutlich schlechteres Fernseherlebnis und ist deshalb nicht mehr zeitgemäss.

Wie bereits im letzten Jahr angekündigt, hat sich upc cablecom deshalb entschieden, ihr analoges Parallelangebot bis Mitte diesen Jahres in der ganzen Schweiz einzustellen. In einem ersten Schritt wurde im vergangenen November in einem Pilotprojekt die Zentralschweiz vollständig digitalisiert und alle analogen Sender abgeschaltet. Die Umstellung verlief planmässig und erfolgreich. In diesem Jahr wurden bereits die letzten analogen Sender in Biel, in der Romandie und der Ostschweiz abgestellt. Die Abschaltungen verliefen gemäss Plan und führten zu keinen negativen Reaktionen.
Röhrenfernseher, was tun?
Nun sind vom 12. bis zum 19. Mai 2015 die Regionen Glarnerland, Winterthur und Zürcher Oberland an der Reihe. Diesen Regionen werden 12 der verbliebenen 18 analogen Sender am 12. Mai aus dem Programm genommen, ehe die restlichen 6 Kanäle (SRF 1, SRF zwei, SRF Info, die zwei Lokalsender und Joiz) am 19. Mai 2015 abgeschaltet werden. In der Stadt Zürich und umliegenden Gemeinden werden am 2. Juni 2015 12 der 18 analogen Sender abgeschaltet. Die restlichen 6 Sender werden am 9. Juni abgestellt. Jedem Kunden wird geraten, zuerst die eigens eingerichtete Website (upc-cablecom.ch/digital) zu konsultieren, um herauszufinden, ob und wann er von der Abschaltung betroffen ist. Kunden, die bereits digitales Fernsehen von upc cablecom schauen, werden von der Analogabschaltung nichts bemerken. Jene, die bis anhin noch analoges Fernsehen schauen und ein Fernsehgerät mit einem integrierten DVB-C-Tuner besitzen – das sind in der Regel TV-Apparate mit Produktionsdatum nach 2010 – können das umfangreiche TV-Senderangebot mit mehr als 70 TV-Sendern direkt ab der 3-in-1-Kabeldose ohne Zusatzgerät in jedem Raum nutzen. Ein digitaler Sendersuchlauf ermöglicht den Empfang von unverschlüsselten TV-Sendern in bester HD- und Tonqualität.

Kunden, die noch analoges TV schauen mit einem älteren Fernsehgerät ohne DVB-C-Tuner, beispielsweise mit einem Röhrenfernseher oder einem Flachbildschirm mit Produktionsdatum vor 2010, müssen aktiv werden, wollen sie auch weiterhin TV schauen. upc cablecom empfiehlt diesen Kunden den Kauf eines modernen Fernsehgerätes mit integriertem DVB-C-Tuner. Jene, die ein HD-fähiges TV-Gerät ohne DVB-C-Tuner besitzen, können auch ein Zusatzprodukt wie zum Beispiel die TV-Plattform Horizon erwerben, damit sie in den Genuss von schärfster Bild- und Tonqualität kommen. Unter upc-cablecom.ch/digital finden sich für jeden Kunden passende Angebote und Promotionen. Wer möchte, kann alternativ von upc cablecom einen Umwandler pro Haushalt als kostenloses Leihgerät beziehen. Dieser wandelt digitale Signale in analoge um, damit Kunden mit einem Röhrenfernseher dennoch das digitale Programm empfangen können – allerdings nicht in hochauflösender Bildqualität.

Der neue 3-in-1-Kabelanschluss
Der 3-in-1-Kabelanschluss bietet in der Deutschschweiz mehr als 70 Sender – 43 davon in HD. Die lokalen Sender sind bereits alle in HD empfangbar und das HD-Senderangebot wird laufend erweitert. Doch der 3-in-1-Kabelanschluss bietet für Fr. 29.95 pro Monat und Haushalt noch mehr als die 70 TV-Sender an. Zusätzlich können die Kunden 170 digitale Radioprogramme empfangen und erhalten einen kostenlosen 2 Mbit/s-Internet- sowie Festnetztelefonieanschluss inklusive. Wer die Services auch unterwegs nutzen möchte, dem bietet upc cablecom die upc Phone App sowie die Horizon Go App an. Mit der kostenlosen upc Phone App sind alle Kunden auf ihren Smartphones unter der Festnetznummer erreichbar und können damit zu den gleichen Tarifen wie vom Festnetz aus telefonieren. Mit der Horizon Go App können die Fernseh- und Filmliebhaber auf ihren Smartphones, Tablets und Computern auf mindestens 62 Sendern unterwegs TV schauen. Und nicht nur das: dank dieser haben die Kunden auch Zugriff auf die Videothek MyPrime Light, die eine Auswahl an weiteren kostenfreien Kindersendungen, Dokumentationen, Filmen und Serien auf Abruf bietet.

Breite und detaillierte Information
upc cablecom informiert ihre betroffenen Kunden in den Regionen Glarnerland, Winterthur und Zürich frühzeitig mit Briefen, E-Mails, Broschüren, Publireportagen auf den regionalen Sendern, Laufschriften bei den betroffenen TV-Sendern und einer eigens dafür eingerichteten Website (upc-cablecom.ch/digital) breit und detailliert über die Abschaltung der analogen Sender. Wer die persönliche Beratung bevorzugt, kann sich an die Shops, Service Points von upc cablecom oder deren Partnernetze wenden. Zusätzlich ist ein Infomobil in den betroffenen Regionen unterwegs (Daten sind auf upc-cablecom.ch/digital ersichtlich).