Verabschiedung in den Ruhestand bei der Kapo Glarus

Folgende drei Mitarbeiter des Polizeikorps; Fw mbA Daniel Tschudi, Wm Werner Spocchi und Franz Landolt, treten in den wohlverdienten Ruhestand.



In Anwesenheit des Departementsvorstehers Sicherheit und Justiz, Regierungsrat Dr. Andrea Bettiga, fand am Montag, 30. März 2015, im Polizeikommando die Verabschiedung von Fw mbA Daniel Tschudi, Wm Werner Spocchi sowie des Zivilangestellten Franz Landolt statt. Sie treten in den wohlverdienten Ruhestand.

Während über 44 Jahren arbeitete Fw mbA Daniel Tschudi für die Kantonspolizei Glarus. 1971 trat er in die Polizeischule ein. Als Verkehrspolizist war er zunächst als Sachbearbeiter und anschliessend als langjähriger Chef des ehemaligen Verkehrspolizeistützpunktes Biäsche tätig. Über die Jahre erfolgte die Spezialisierung im Fachbereich Schwerverkehr. Seit 2006 war Daniel Tschudi stellvertretender Chef des Fachdienstes Verkehr.

Wm Werner Spocchi geht nach rund 37-jähriger Tätigkeit im Dienste der Kantonspolizei Glarus in Pension. 1977 trat der dem Korps bei. Nach einem eineinhalbjährigen Auslandaufenthalt kehrte er 1994 zur Kantonspolizei zurück. Werner Spocchi war langjährig als Verkehrspolizist und später als Sachbearbeiter im Polizeistützpunkt Schwanden tätig. Seit Ende 1988 war Franz Landolt als technischer Angestellter des Supports für die Kantonspolizei Glarus tätig. Über 26 Jahre lang erledigte er als Allrounder gewissenhaft verschiedenste Wartungs-, Unterhalts- und Reinigungsarbeiten von Gerätschaften und Fahrzeugen.

Mit Daniel Tschudi, Werner Spocchi und Franz Landolt verlassen drei fachkundige und engagierte Mitarbeiter das Polizeikorps. Wir wünschen den frischen Pensionären für den neuen Lebensabschnitt alles Gute!