Verantwortung tragen – Esswaren retten – Zeichen setzen

Am Montag, 9. Dezember, traf sich Foodsharing Glarus (FSG) zu Erfahrungsaustausch und Zielformulierung in die Zukunft.




Yannik und Lakmali, FSG-Initianten, begrüssen 11 «Lebensmittelretter». Sie bedanken sich für das Engagement aller Anwesenden, für das Mitdenken und Handanlegen in der Startphase, wo erste Erfahrungen gesammelt werden konnten. Dankbarkeit wird ausgesprochen an die Milchzentrale Gössi mit Molkereiprodukten sowie das Dorflädeli CHOCAFEC, welches Kakao und weitere Agrarprodukte aus Ecuador anbietet. Diese zwei Verkaufsfilialen in Glarus stellen überschüssige Lebensmittel wöchentlich zur Verfügung. Zur Weiterverwertung werden sie, von geschulten «Foodshare-Agenten», abgeholt und an interessierte Abnehmer/-innen, weitergereicht. Der Kreislauf schliesst sich somit. Das Ziel ist erreicht, wenn diese geretteten Lebensmittel auf dem Teller landen, um genussreich verzehrt zu werden.

Wie ist es angelaufen? Was funktioniert gut? Was nicht? Wo braucht es Veränderung oder bessere Kommunikation? Wie soll es weitergehen? Zahlreiche Themen werden angesprochen, lösungsorientiert geformt. Das aktuellste Ziel ist die Inbetriebnahme 2er Kühlschränke, welche von «Gmür und Braun» gestiftet sind. Herzlichen Dank! Platziert werden diese im Güterschuppen. Dort wird uns, kostenfrei, ein Raum zur Verfügung gestellt vom Kunsthaus Glarus. Herzlichen Dank! Gerettete Esswaren können dadurch lebensmittelkonform gekühlt, gelagert werden, konsumbereit. Mann/Frau kann zugreifen. Nach angeregter Gemeinschaft und gemeinsamen Essen stossen wir an auf erste erfreuliche Erfolge! Die Kugel wurde angeschoben, die Kugel rollt! Hochmotiviert geht’s vorwärts in die neue Woche, in der wiederum zahlreiche Lebensmittel gerettet werden. Wie wäre das von reichem Nutzen, wenn sich weitere Geschäfte beteiligen würden, wenn vermehrt auch interessierte Mithelfende sich melden würden, um mit zu retten. Interessiert? Dann melde dich bei Yannik Keller, 076 229 54 97, [email protected]. Infos bei www.foodsharingschweiz.ch.