Verbandsturntag des GLTV im Buchholz in Glarus: Turnen ist in

Verbandsturntag des Glarner Turnverbandes, GLTV, vom Samstag im Buchholz bei idealen Witterungsbedingungen ausgetragen, zeigte auf, dass das heutige Turnen nichts an Attraktivität verloren hat, ganz im Gegenteil. Vielmehr sah man sehr schön, wozu die 550 Turnerinnen und Turner aus 33 Vereinen an Originalität, Zusammengehörigkeit und Leistungswillen zu leisten imstande sind.




Ganz neu für alle war die neue Eishalle als Austragungsort des Gerätewettkampfes und der Gymnastik auf der Bühne. Man war begeistert, denn Teilnehmer und Zuschauer kamen in jeder Beziehung auf ihre Rechnung. Dazu kam, dass die Aussenanlagen, auf denen die leichtathletischen Disziplinen, die Gross- und Kleinfeldgymnastik, das Nationalturnen, der Fachtest Allround und die Kategorie Fit+Fun durchgeführt wurden, in gut erreichbarer Nähe ideale Voraussetzungen dafür schafften.

Viele Höhepunkte

Es fällt schwer, alle nennenswerten Höhepunkte umfassend zu erwähnen. Bei der Gymnastik waren es die Niederurnerinnen und der Nachwuchs des TV Glarus a.S., die besonders auffielen, an den Geräten das Schaukelringprogramm und die Sprünge der Stadtglarner oder die jungen Elmerinnen und bei den 35+ die Näfelserinnen mit ihrem xten Tagessieg. Der TV Bilten war stark in den Disziplinen, wo Kraft und Schnelligkeit gefragt war, und die Oberurner glänzen beim Fachtest Allround. Stark waren die auswärtigen Gäste, so vor allem der TV Reichenburg.

Nach dem Verbandsturntag wissen nun unsere Turnerinnen und Turner, wo sie im Hinblick auf die kommenden Turnfeste im Juni/Juli noch den Hebel ansetzen müssen. Damit hat der Verbandsturntag, übrigens glänzend organisiert, seine Hauptaufgabe erfüllt.