Verein Sernftalbahn am RhB-Bahnfestival

Viele Eisenbahn- und Naturliebhaber pilgerten am Wochenende, 9./10. Juni 2018 ins Oberengadin, auch Mitglieder des Vereins Sernftalbahn waren mit ihrem Infostand unterwegs. Ziel war das Bahnfestival «10 Jahre UNESCO-Welterbe RhB» in Pontresina und Samedan. Am Welterbe-Markt präsentierte der Verein Sernftalbahn das Projekt «Elm 2020», den geplanten Umzug des Sernftalbahn-Museums von Engi Vorderdorf nach Elm.




Das Bahnfestival der Rhätischen Bahn war Teil der Schweizerischen Welterbe-Tage, an denen alle Schweizer UNESCO-Welterbe-Stätten ihre Türen für das Publikum öffneten, auch die UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona feierte am Wochenende in Glarus und Elm. Das SeTB-Museum ist seit Anfang 2017 Betriebsstätte des Geoparks Sardona und am Infostand im Oberengadin übernahm der Verein Sernftalbahn die Repräsentation der Tektonikarena Sardona sowie der Elm Ferienregion. Die «Bahnspezialisten» hatten Spass auch Fragen zur Hauptüberschiebung und zum Tourismus zu beantworten. Bei der Frage eines Ausflüglers – wo muss ich hinstehen, um im Kärpfgebiet einen Steinbock zu sehen – wurde auf die geführten Wildbeobachtungen verwiesen.

An den Markständen der Welterbe-Stätten aus der Schweiz und dem angrenzenden Ausland kam der kulinarische Genuss nicht zu kurz. Die Besucherinnen und Besucher konnten regionale Produkte degustieren und kaufen, der Verein Sernftalbahn trumpfte mit Glarner Beggeli und Glarner Biräbrot auf.

Am kommenden Wochenende, 16./17. Juni 2018 sind reguläre Öffnungstage im Sernftalbahn-Museum in Engi Vorderdorf. Die Gartenbahn für «Jung und Alt» ist bei trockener Witterung in Betrieb. In Elm können die beiden restaurierten vierachsigen Triebwagen besichtigt werden. Ein Besuch im Sernftalbahn-Museum lohnt sich für alle!

www.sernftalbahn.ch