Vereinsleiterkonferenz des GLTV in Schwanden: Aktiver Glarner Turnverband

Das Eidg. Turnfest 2019 in Aarau, der Verein PluSport, die Veranstaltungen des Verbandes in nächster Zukunft, die Sommermeisterschaft und das Kantonalturnfest 2022 in Glarus Nord waren die wichtigsten Themen




Im GLTV mit seinen 3‘000 Aktivmitgliedern läuft etwas. Das spürte man deutlich an der Vereinsleiterkonferenz im Gemeindezentrum Schwanden, geleitet von Verbandspräsident Marcel Bösch, Schwanden.

So steht des Eidg. Turnfest im Juni 2019 in Aarau vor der Türe. Die Vereine müssen bis Herbst 2018 ihre detaillierten Meldungen dafür abgeben. Ein weiterer Grossanlass im Juli 2019 ist die Gymnaestrade in Dornbirn/AU.

Vereinspräsident Armin Ryser stellte seinen Behindertensportgruppe PluSport vor und zeigte auf, was es bedeutet, seinen Sportlerinnen und Sportlern gute Programme anzubieten.

Jugendturnfest, Verbandsturntag, Sommermeisterschaft und der Stafettenabend stehen in nächster Zukunft auf dem reich befrachteten GLTV Programm.

Zu reden gab die Sommermeisterschaft. In der Sparte Volleyball im Gegensatz zu Faustball gehen die Anmeldungen markant zurück. Silvan Thoma als Spielverantwortlicher des GLTV liess Arbeitsgruppen darüber diskutieren, wie man die Situation verbessern könnte.

Zum Abschluss der Konferenz stellten Luigi Maggiacomo und Markus Küng, Oberurnen, ihre Ideen vor, wie ein Kantonalturnfest im Jahr 2022 in Glarus Nord, organisiert werden könnte. Hauptvoraussetzung ist, dass alle Vereine der Region aktiv mithelfen. Im nächsten Jahr sollen entsprechende Entscheide gefällt werden.