Vereinsrekord des DTV & TV Bilten am ETF in Aarau

Nachdem bereits einige unserer Athleten sich am Freitagmorgen mit Sack und Pack auf den Weg in Richtung Aarau machten, reiste unsere Ü35-Gruppe am Samstagmorgen früh und die Aktiven des DTV und TV am Nachmittag an.




Unsere Ü35-Gruppe startete bereits am Samstagmorgen um 08.00 Uhr mit der Disziplin Steinheben in den Wettkampf. Sie hoben sich wortwörtlich auf die sehr gute Note 9,30. Als zweite Disziplin stand das Steinstossen, bei welchem man die Note 8,53 erhielt, auf dem Programm. Beim Kugelstossen, welches den Wettkampf abrundete, konnte man sich die gute Note von 8,09 holen. Mit der guten Endnote 25,92 klassierten sie sich auf dem 105. Rang in der Sparte Frauen/Männer 3-teiliger Vereinswettkampf von insgesamt 222 startenden Vereinen.

Die Aktiven mussten sich nach der Anreise noch etwas gedulden bis der Wettkampf gestartet werden konnte, so besichtigten die einen gespannt die Wettkampf-Anlagen und die anderen nahmen den etwas längeren Fussmarsch Richtung Zeltplatz auf sich. Um 15.54 Uhr starteten dann 9 unserer Athleten in den Fachtest Allround sowie fünf Damen in die Disziplin Wurfkörper. Beim Fachtest Allround konnten wir uns die gute Note von 8,85 erspielen und beim Wurfkörper warfen wir uns auf eine Note von 9,16, was für den ersten Wettkampfteil die Endnote 8,96 bedeutete. Zufrieden mit dem ersten Teil starteten wir um 17.30 Uhr mit dem Steinheben in den zweiten Wettkampfteil. Vier Athleten hoben mit dem schweren Stein und drei mit dem etwas leichteren. Viel Risiko, aber natürlich auch Können und eine Spur Glück bescherte uns die Note 9,49. Im Wissen, dass man auf dem besten Weg zu einem sehr guten Schlussresultat im 3-teiligen Vereinswettkampf war, zeigten die Stösserinnen und Stösser im Steinstossen nochmals alles. Das Training zahlte sich aus und jeder konnte das persönlich gesetzte Ziel erreichen. Die Note 9,32 war das Ergebnis. Wir konnten uns also mit einer Endnote von 27,77 auf dem 40. Rang als bester Glarner Turnverein von über 441 startenden Vereinen in der 4. Stärkeklasse klassieren. Wir sind stolz, dass wir das gesetzte Ziel erreichen konnten und möchten es nicht unterlassen uns bei unseren Oberturnern Jacqueline und Thomas für ihren Einsatz zu bedanken, ist es doch nicht immer so leicht mit unserer Truppe. Zufrieden und glücklich, aber müde, reisten wir am Sonntagnachmittag zurück nach Bilten, wo wir bereits von der Dorfbevölkerung erwartet wurden. Bei strahlendem Sonnenschein durften wir einen wunderschönen Empfang erleben. Danke an alle, die da waren und mit uns auf unsere super Leistungen angestossen haben und ein paar Erinnerungen Revue passieren lassen konnten.