Vergiiget – verjuchzed – verzapft

Nächsten Donnerstag, 27. Februar, um 20.00 Uhr, werden in der Kulturbuchhandlung Wortreich die spritzige Triplette Dide Marfurt, Tanja Kummer und Christine Lauterburg für Spannung sorgen.



(Bild: zvg)
(Bild: zvg)

So spielts, juchzt und textet es in der Schweiz! Die spritzige Triplette Lauterburg, Kummer, Marfurt präsentiert während eines abendfüllenden Programms die Schnittmenge des gewohnt ungewohnten Schaffens dreier Kunst-Solisten. Christine Lauterburg singt, jodelt, örgelet und geigt, Tanja Kummer liest Texte aus ihrer Heimat, dem Thurgau, und Dide Marfurt verführt mit dem Busuki, der Helvetischen Sackpfeife oder der Drehleier die Herzen zum musikalischen Taktschlag. Dank der Essenz aus Erfahrung und Experiment gleicht kein Stelldichein der Dreien dem anderen.

Dide Marfurts Virtuosität ist die Vielfalt: Drehleier, Halszither, Helvetische Sackpfeifen, Mandoline, Bodhràn, Dobro und Trümpi sind seine Instrumente.
Christine Lauterburg sieht ihre Wurzeln in der abendländischen Volksmusik, mixt aber hemmungslos Jodeln, Schweizer Mundart, Popmusik und Techno. Sie arbeitet mit verschiedenen Musikern zusammen, unter anderem mit Corin Curschellas.
Tanja Kummer, auch bekannt von ihren Radiosendungen auf SRF3, arbeitet als Schriftstellerin und Poetry-Slammerin.