Verkehrsunfälle auf der Autobahn A3, Niederurnen, Bilten, Benken

Bei winterlichen Strassenverhältnissen kam es am Dienstag, 27. Januar 2015, auf der Autobahn A3 zwischen der Verzweigung Reichenburg und Niederurnen zu mehreren Verkehrsunfällen mit Sachschadenfolge.



In der Nacht auf Dienstag, 27. Januar 2015, 00.30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A3 in Benken SG (Zuständigkeitsgebiet Kapo GL) bei Schneefall ein Selbstunfall mit Sachschadenfolge. Der Lenker eines Personenwagens war in Fahrtrichtung Zürich unterwegs und beabsichtigte beim Reichenburgerkreuz auf die A53 zu fahren. Beim Bremsen verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug. Dieses schleuderte von der Fahrbahn und kollidierte dabei mit einem Strassenleitpfosten. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Am Auto entstand geringer Sachschaden.

Um 06.25 Uhr ereignete sich in Bilten in Fahrtrichtung Zürich ein Selbstunfall.
Ein Personenwagen geriet ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Wildzaun. Der Lenker blieb unverletzt. Es entstand geringer Sachschaden.

Gegen 07.00 Uhr kam es auch in Niederurnen in Fahrtrichtung Chur zu einem Selbstunfall. Auf Höhe der Autobahnraststätte Glarnerland kam eine Autofahrerin von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke am rechten Strassenrand. Die Frau blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden, die Fahrt konnte jedoch fortgesetzt werden.

Um 07.50 Uhr geriet auf Höhe der der Autobahneinfahrt Bilten in Fahrtrichtung Chur ein Personenwagen ins Schleudern. Dieser prallte mehrfach gegen die Leitplanke und kam total beschädigt auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Der Lenker und sein Beifahrer blieben unverletzt.

Um 08.10 Uhr kam es kurz nach der Ausfahrt Bilten in Fahrtrichtung Chur zu einem Selbstunfall. Ein Autolenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses kollidierte mehrmals mit der Mittelleitplanke und kam auf der Überholspur zum Stillstand. Es wurde niemand verletzt. Am Auto entstand Sachschaden.