Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 bei Bilten

Am Donnerstag, 2. April, zirka 15.30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A3 vor der Ausfahrt Bilten eine Kollision zwischen zwei Personenwagen.



Der Lenker eines Personenwagens war auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Chur unterwegs. Gleichzeitig fuhr ein 59-jähriger Schweizer mit seinem Fahrzeug auf der Überholspur und beabsichtigte einen Fahrstreifenwechsel auf die Normalspur zu machen. Dabei übersah der Lenker aus noch ungeklärten Gründen den auf der Normalspur fahrenden Personenwagen. In der Folge kam es zu einer Kollision zwischen beiden Fahrzeugen. Das Fahrzeug auf der Normalspur drehte sich um die eigene Achse und kollidierte mit der rechtsseitigen Leitplanke. Das Verursacherfahrzeug überschlug sich nach der Kollision und kam schlussendlich auf dem Dach liegend auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Der Lenker musste aufgrund seiner unbestimmten Verletzungen mit der Ambulanz ins Kantonsspital Glarus überführt werden. An beiden Unfallfahrzeugen entstand grosser Sachschaden. Während den Bergungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen.