Verkehrsunfall auf der Autobahn A3 in Mollis

Am Freitag, 16. November, ca. 17.20 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A3 in Mollis ein Auffahrunfall zwischen zwei Personenwagen.




Der Lenker eines Personenwagens fuhr auf der Autobahn A3 in Richtung Chur. Aufgrund starken Verkehrsaufkommens verringerte dieser Lenker die Geschwindigkeit seines Fahrzeuges und musste auf der Überholspur anhalten. Eine 19-jährige nachfolgende Lenkerin war für einen Moment abgelenkt und prallte in der Folge ins Heck des stehenden Personenwagens und verletzte sich dabei. Ebenfalls die Beifahrerin im vorderen Fahrzeug zog sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu. Beide wurden mit der Ambulanz ins Kantonsspital Glarus zur Kontrolle und Behandlung überführt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Während den Bergungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen und Rückstau.