Verkehrsunfall in Glarus

Am Montag, 5. Dezember 2016, 10.45 Uhr, ereignete sich auf der Landstrasse in Glarus ein Verkehrsunfall.




Der Lenker eines Personenwagens war in Fahrtrichtung Netstal unterwegs. Im Bereich der Verzweigung Riedernstrasse bemerkte der 38-Jährige zu spät, dass der Autofahrer vor ihm langsamer fahren musste und es kam zu einer Auffahrkollision. Der nachfolgende 37-jährige Autofahrer bremste ebenfalls zu spät und kollidierte mit den beiden stehenden Fahrzeugen. Die Ambulanz brachte die Lenker des vordersten und des hintersten Autos mit Verdacht auf Rückenverletzungen ins Kantonsspital Glarus. Der Lenker des mittleren Wagens begab sich selbstständig zur ärztlichen Kontrolle. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden. Als Folge des Unfalls kam es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen.