Verkehrsunfall in Mitlödi

Am Freitag, 18. Juli, zirka 16.00 Uhr, ereignete sich auf der Kantonsstrasse zwischen Glarus und Mitlödi eine Auffahrkollision zwischen einem Motorrad und einem Personenwagen.




Der PW-Lenker musste wegen eines Autos, welches bei der Abzweigung Holensteinstrasse/Fischligen links abbog, abbremsen. Dies realisierte ein nachfolgender Motorradlenker aus dem Kanton Graubünden zu spät und kollidierte heftig mit dem Autoheck. Durch die Wucht wurden der 48-jährige Motorradlenker und seine Mitfahrerin vom Motorrad geschleudert. Mit mittelschweren Verletzungen mussten sie mit der Rega und Ambulanz in die Kantonsspitäler Chur und Glarus verbracht werden. Die Autoinsassen blieben unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.