Verkehrsunfall in Schwanden

Am Donnerstag, 26. März, 06.00 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstrasse in Schwanden ein Verkehrsunfall.



Der Lenker eines Personenwagens beabsichtigte beim südlichen Bahnübergang von der Haupstrasse nach links abzubiegen. Dabei übersah der 36-jährige Schweizer ein entgegenkommendes Auto und es kam zur Kollision. Das abbiegende Fahrzeug kam auf dem Bahnübergang zum Stillstand, von wo es durch den Lenker vor Eintreffen des Zuges entfernt werden konnte. Beim Unfall zog sich die Lenkerin des entgegenkommenden Autos Prellungen zu. Sie begab sich selbstständig zur Kontrolle ins Kantonspital Glarus. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.