Viel Einsatz – Keine Punkte

Am Sonntag, 2. Februar, stand für die Junioren U21 der Hurricanes Glarnerland Weesen nach zwei abgesagten Runden endlich mal wieder ein Meisterschaftsspiel auf dem Programm. Und zwar nicht einfach irgendein Spiel, nein, mit dem UHC Pfannenstiel-Egg traf man auf einen direkten Konkurrenten um die Führung in der Gruppe 6 und das erst noch in der gut besuchten Sporthalle in Schwanden.




Beiden Teams war die Wichtigkeit dieser Partie von Beginn an bewusst. Von viel Einsatz geprägte Zweikämpfe drückten dem Spiel von Anfang an ihren Stempel auf. Schliesslich war es gegen Mitte der ersten Halbzeit der Gegner aus Zürich, der zum ersten Mal reüssierte und auf 0:1 aus Glarner Sicht stellen konnte. Unglücklich fand der Ball den Weg ins Tor des Heimteams. Davon zeigten sich die Wirbelwinde jedoch kaum beeindruckt und spielten weiter äusserst konsequent ihr Spiel. Nach einigen guten Abschlüssen bediente Luca Wiederkehr Verteidiger Marco Jenny, der mit einem harten und zugleich sehr präzisen Schuss aus der Distanz den gegnerischen Schlussmann zum ersten Mal bezwang.

Gross war die Freude über den Ausgleich und die Hurricanes nahmen den Aufschwung gleich mit, liessen dem Gegner in den folgenden Minuten nur noch wenig Raum für Offensivaktionen. Die Glarner ihrerseits spielten munter weiter. Schliesslich war es Nico Lehmann, der auf Pass von seinem Bruder Jonas Lehmann mit dem erstmaligen Führungstreffer seine übers ganze Spiel gesehen sehr starke Leistung an diesem Sonntag krönte. Weitere gute Chancen der Glarner folgten und nur noch wenige Sekunden in der ersten Hälfte sind zu spielen, da schlägt es etwas entgegen dem Spielverlauf auch bei den Wirbelwinden zum zweiten Mal ein – 2:2.

Nach der Pause wieder ein ähnliches Bild wie zu Beginn der Partie: Viel Engagement hüben wie drüben. Und wieder war es der Gegner, der abermals in Führung gehen konnte. Nun lagen die Hurricanes wieder hinten. Konnten sie noch einmal reagieren? Trotz weiteren guten Aktionen rollte der Ball in dieser Phase nicht für das Heimteam und so fiel nicht das 3:3, sondern das 2:4 aus Glarner Sicht. Trotz Time-Out und Ersetzung des Torhüters durch einen sechsten Feldspieler in den Schlussminuten, wollte dem Heimteam kein weiterer Treffer gelingen. Im Gegenteil; Pfannenstiel konnte einen ihrer Konter noch zum 2:5-Endstand aus Sicht der Hurricanes verwerten.

So ging diese über weite Strecken äusserst enge Partie trotz viel Einsatz und Leidenschaft des Heimteams verloren und für weitere Punkte müssen sich die U21-Junioren noch mindestens bis am Sonntag, 1. März gedulden. Dann findet nämlich die nächste Meisterschaftsrunde wieder in der Sporthalle in Schwanden statt.

Hurricanes Glarnerland Weesen – UHC Pfannenstiel-Egg  2:5  (2:2 / 0:3)

Tore: 10’ Pfannenstiel-Egg 0:1, 14’ Jenny (Wiederkehr) 1:1, 18’ N. Lehmann (J. Lehmann) 2:1, 20’ Pfannenstiel-Egg 2:2, 24’ Pfannenstiel-Egg 2:3, 30’ Pfannenstiel-Egg 2:4, 34’ Pfannenstiel-Egg 2:5

Strafen: 0-mal 2’ gegen Hurricanes, 0-mal 2’ gegen Pfannenstiel-Egg