Volksgarten soll auch künftig ein gastronomisches Saisonangebot bieten

Was im letzten Sommer als Pilotprojekt begann, soll nun verlängert werden: Das gastronomische Angebot im Volksgarten hat 2018 derart grossen Zuspruch erhalten, dass die Gemeinde nun um die mittelfristige Sicherung dieses Angebotes ersucht.




Die Beiz im Volksgarten hat sich innerhalb einer Saison zur festen Grösse bei den Glarnerinnen und Glarnern sowie zahlreichen Gästen etabliert. Die Gemeinde plant nun die mittel- und langfristige Sicherung dieses Standplatzes für eine gastronomische Nutzung. In einem demnächst publizierten Baugesuch beantragt sie in einem ersten Schritt die Nutzung von April bis November für die Saisons 2019 und 2020. 

Auf diesem Weg soll der Standplatz für die kommenden zwei Jahre für ein gastronomisches Angebot nutzbar gemacht werden. Diesem ersten Schritt soll ein zweiter folgen, welcher die Installation einer entsprechenden, fix verbauten Infrastruktur vorsieht. Dieses Infrastrukturprojekt hat damit zum Ziel, den Standplatz einer langfristigen Nutzung als Gastronomie-Standplatz zuzuführen. Die entsprechende Projektierung und Budgetierung mit den Entscheidungswegen über Gemeinderat und Gemeindeversammlung wird erarbeitet, wenn das Baugesuch für die Nutzungsverlängerung positiv verläuft.