Vorstand in globo wiedergewählt

An der diesjährigen Mitgliederversammlung der Freunde des Franziskanerklosters Näfels wurde der Vorstand in globo wiedergewählt. Die von Carlo Eberle erfolgreich geführte Jahresrechnung wurde einstimmig genehmigt und verdankt, der Mitgliederbeitrag wurde unverändert belassen.




In seinem kurzen Jahresbericht erzählte Martin Bendel von den erfolgreich durchgeführten Anlässen des Vereins und dem wunderschönen, sehr interessanten Vorstandsausflug zu Insel Ufenau gemeinsam mit dem Vorstand des Klosterschulvereins. Adrian Weitnauer, Stiftungsratspräsident des Klosters, berichtete von der Umnutzung des Klosterhofes zum willkommenen Parkplatz für Gäste.

Bruder Gottfried erwähnte in seinem Jahresbericht verschiedene Jubiläen, die in der Klostergemeinschaft gefeiert werden konnten. So durfte Bruder Benedikt dieses Jahr das sehr seltene 65-jährige Priesterjubiläum feiern. Trotz seiner eindrucksvollen 86 Jahren feiert er regelmässig Messen in Mühlehorn, im Schwändital oder im Sommer auf Obersee Stafel. In liebevoller Art erzählte Bruder Gottfried von den verschiedenen Aufgaben seiner Mitbrüder; sei es die Begleitung von Kranken im Kantonsspital, das Feiern der Gottesdienste im Dominikanerinnenkloster Weesen oder auch verschiedenste Aushilfseinsätze in den umliegenden Pfarreien.

Zu Beginn und Schluss der Mitgliederversammlung spielte ein Trio junger musikbegeisterter Männer gekonnt arrangierte Melodien. Roman Staubli (Piano), Mathis Sulzer (Saxophon) und Matthias Neeracher (Flügelhorn) verzauberten die Anwesenden mit ihren spannenden Improvisationen und noch nie gehörten Intonationen bekannter Schweizer Lieder.

Nach dem statuarischen Teil referierte Dekan Pfarrer Harald Eichhorn zu 500 Jahre Reformation im Glarnerland. Einfach verständlich wies er auf die geschichtlichen Fixpunkte der christlichen Kirche hin, bevor er zur Gegenwart kam. Die Bedeutung der Kirche hat in beiden Konfessionen während der letzten Jahre stark abgenommen, beide Kirchen haben mit schwindenden Mitgliederzahlen zu kämpfen. Hoffnungsvoll, mutig und positiv kann in die Zukunft geschaut werden, so Dekan Eichhorn, wenn wir trotz aller Verschiedenheit pflegen, was wir miteinander schaffen können.

Der nächste Anlass im Jahresprogramm der Freunde des Franziskanerklosters Näfels ist das Adventskonzert vom 9. Dezember, 18.00 Uhr in der Klosterkirche Näfels. Das Männergesangs-Ensemble «Impuls», begleitet von der Sopranistin Marina Bärtsch, wird zusammen mit Niklaus Stengele (Orgel, Klavier), Christa Hausmann-Heer (Harfe), und Fridolin Hauser (Lektor) einen besinnlichen Adventsabend gestalten.