Wanderung ins Durchnachtal vom Samstag, 17. August

Letzten Samstag, 17. August, fand die Wanderung von FRAMI (Freiwilligenarbeit in der Migration) ins Durchnachtal statt. Eine Gruppe, gemischt mit Personen aus verschiedenen Nationen, wanderte vom Bahnhof Linthal Richtung Durchnachtal. Wir wurden von Ruedi Zweifel, Revierförster Linthal (Glarus Süd), begleitet.




Bei unserer ersten Pause Richtung Alp Durchnachtal erzählte Ruedi Zweifel von der Bachverbauung Durnagel, die dieses Jahr das 75-Jahr-Jubiläum feiert. Am 24. August 1944 verwüstete der Durnagel die Ebene von Rüti und Linthal in nie gekanntem Ausmass. Der Bach wird nun mit 82 Sperren gezähmt. Weiter nahmen wir die Höhenmeter in Angriff und konnten bei vielen bereichernden Gesprächen die Natur in der Bergwelt Glarus Süd geniessen. Ruedi Zweifel bereicherte uns auf dem Weg immer wieder mit interessanten Informationen über den Wald, den Holzschlag und die Tiere in diesem Abschnitt der Gemeinde. Bewundern konnten wir auch die diversen Pilze und verschiedene Schmetterlingsarten begleiteten uns auf dem Weg. Weiter konnte die Vernetzung gestärkt und die nächsten Veranstaltungen (Glarus weltoffen 31.8 und Migrationsforum 21.9) besprochen werden. Auf der Alp Durchnachtal konnten wir uns unser Picknick bei einem Feuer schmecken lassen. Anschliessend führte der Heimweg, in zwei Gruppen, auf verschiedenen Wegen wieder hinunter ins Tal. Für die wundervolle Wanderung bedanken wir uns herzlich bei allen Beteiligten.