Webcams für die Bauarbeiten im Linth-Escher Niederurnen

Dieser Tage beginnen im Linth-Escher Niederurnen die umfangreichen Arbeiten zur Erweiterung des Schulraums. Damit die Bevölkerung den Baufortschritt des bislang grössten Projekts der Gemeinde Glarus Nord jederzeit mitverfolgen kann, haben das beauftragte Architekturbüro Jung Architektur GmbH und die Gemeinde Glarus Nord auf der Baustelle zwei Webcams installiert. Diese können über den Link www.glarus-nord.ch/linthescher betrachtet werden.




Das Projekt «Linth-Escher 2020» sieht umfangreiche Bautätigkeiten vor: So wird einerseits ein neuer, zweigeschossiger Klassentrakt mit sechs Klassenzimmern und den benötigten Nebenräumen gebaut. Dieser schliesst südlich an den bestehenden Primarschultrakt an. Ein neuer Dreifach-Kindergarten mit den benötigten Nebenräumen kommt in der Nordwestecke des Areals zu liegen. Ebenso wird eine neue Schulküche erstellt, welche durch Umnutzung von bestehenden Klassenräumen im Untergeschoss des Primarschultrakts realisiert wird. Letztlich erhält das Schulhaus auch einen neuen Werkraum, welcher durch die Umnutzung von bestehenden Schutzräumen im UG des Realschultrakts bereitgestellt werden kann.