«Wegen guter Führung entlassen»

122 von 124 Schülerinnen und Schüler der KBS Glarus konnten am letzten Donnerstag ihr Diplom für die abgeschlossene Lehre in Empfang nehmen. «Eine Quote, welche wir – meines Wissen – noch nie hatten», verriet Prüfungsleiter Alex Franceschini.



«Für einige Jahre waren Sie nun zwischen Lehrbetrieben und der Schule gefangen», meinte die Präsidentin des Kaufmännischen Vereins, Karin Berger. «Ihre Gefängniswärter, die Lehrer, sind nun zu einem Entscheid gekommen. Sie sind wegen guter Führung entlassen. Entlassen in ein hoffentlich erfolgreiches Berufsleben.» Auch die Rektorin Dodo Brunner zeigte sich erfreut, dass sie ihre Schützlinge nun als VIP – als vielseitig intelligente Personen – verabschieden kann. «Am heutigen Abend sind Sie aber nicht nur VIP, sondern gar MIP (Most Importent People), denn jetzt geht es nur um Sie.» Mit der bestandenen LAP haben Sie nun eine hervorragende Zukunft, meinte anschliessend der Referent Patrik Vogel, Märchenhotel Bellevue Braunwald. Er hoffe aber, dass aus ihnen auch Visionäre und Pioniere werden. Als Beispiele für diese Kombination blickte er auf der einen Seite auf Braunwald vor rund hundert Jahren zurück, wo umtriebige Persönlichkeiten nicht nur eine Direktverbindung Paris–Linthal, sondern auch zahlreiche Segelflieger nach Braunwald brachten. Auf der anderen Seite blickte er auf die Isländische Nationalmannschaft, welche als krasser Aussenseiter ganz Fussball-Europa überraschte und begeistert hat. «Wohin Ihr persönlicher Weg führen wird, darauf bin ich sehr gespannt, deshalb habe ich mit der Rektorin gesprochen, in zehn Jahren soll jemand aus ihrer Reihe die Rede für die Absolventen 2026 halten.» Unter den Absolventen wurden zudem neun Personen, welche eine Gesamtnote von 5,3 oder höher, sowie der beste Abschluss in der Berufsmatura (BM1 und BM2) speziell geehrt und ausgezeichnet. Artikel