Weihnachten auf hoher See mit dem Seemannschor «Thetis-Crew»

Alle zwei Jahre organisiert der weitherum bekannte Seemannsschor vom oberen Zürichsee mit dem Namen «Thetis-Crew» seine traditionellen und beliebten Advents- und Weihnachtskonzerte. Unter dem Motto: «Weihnachten auf hoher See» erfreuten die singenden Seemänner vergangenen Samstagabend in der reformierten Kirche in Netstal das Publikum mit nautischem Liedergut und traditionellen Weihnachtsliedern.




Schliessen Sie für kurze Zeit die Augen! Stellen Sie sich vor, Sie befinden sich auf einem Schiff mitten in der Nordsee. Nein, nicht auf einem dieser riesigen, hypermodernen Kreuzfahrtschiffe, sondern auf einem Fisch- und Krabbenkutter, an Bord gestandene, bärtige Matrosen. Sie sitzen gedankenverloren auf einer Holzkiste und blicken in die stürmische See. Nur das Dröhnen des Schiffmotors, das Rauschen des Wassers und die an die Bordseiten des Kutters schlagende Gischt sind zu hören. Dazwischen immer wieder das Geschrei der Dreizehenmöwen, die unablässig versuchen, Beute aus den Fangnetzen zu stibitzen. Es ist Heiligabend und Sie weit weg von zu Hause. Ihre Gedanken wandern in die warme Stube zu Ihren Lieben, Ihren Freunden und Bekannten, die gerade jetzt um den liebevoll geschmückten Weihnachtsbaum sitzen und das Christusfest feiern. Ganz in Ihrer Nähe haben sich die Matrosen um ihren Kapitän versammelt. Die Männer stimmen Weihnachtslieder an. Wehmut und Heimweh überfällt sie und sie versuchen, der Tränen Herr zu werden. Sie lassen sich gefangen nehmen von den schönen Stimmen der Seemänner. Öffnen Sie jetzt die Augen, und was sehen Sie? Vor Ihnen steht die 30-köpfige «Thetis-Crew», der weitherum bekannte und beliebte Seemannschor vom oberen Zürichsee in ihrem Seemannstenüs und Sie merken schnell, dass Sie sich nicht auf einem Krabbenkutter, sondern im sakralen Raum der reformierten Kirche in Netstal befinden.

Begeisterndes Weihnachtskonzert der «Thetis Crew»

Was haben wir lange warten müssen auf die singenden Seemänner vom oberen Zürichsee! Leider nur alle zwei Jahre organisiert die «Thetis-Crew» ihre traditionellen und sehr beliebten Benefiz-Kirchenkonzerte. Letzten Samstagabend war es endlich wieder so weit. Unter der musikalischen Leitung von Dirigent Martin Kälin – er ist schon ein kleiner Showman, unser lieber Martin, aber brillant als Dirigent – erlebte das zahlreich anwesende Publikum ein wunderschönes, gesanglich auf höchstem Level stehendes Konzert mit bekannten und weniger bekannten Seemannliedern, die direkt in die Herzen der Anwesenden führten. Zu Beginn hiess Roland Förstler, Präsident der «Thetis-Crew», das treue Netstaler Publikum herzlich willkommen. Zugegeben, es hätte immer noch genügend freie Plätze gehabt, um den Kirchenraum zu füllen. Jene, die dabei waren, mussten ihr Kommen nicht bereuen. Sie alle erlebten « Weihnachten auf hoher See», wobei das Weihnachtslied aller Weihnachtslieder, das «Stille Nacht, heilige Nacht» natürlich nicht fehlen durfte. Weihnachts-Feeling pur! Aber auch das das melodiöse «Bora, Bora» oder Fredy Quinns «Seemann, lass das Träumen» animierten das Publikum zum Mitsingen oder zumindest zum Mitsummen. Ein musikalisches Highlight war der Auftritt von Dirigent Martin Kälin an der Orgel und Mundharmonikaspieler Leo Buner, welche sich an Wolfgang Amadeus Mozarts 21. Klavierkonzert KV 467, den 2. Satz Andante heranwagten. Das eigens von Dirigent Kälin arrangierte populäre Musikstück war ein wahrer Ohrenschmaus. Standing Ovations am Schluss des Benefiz-Kirchenkonzertes war verdienter Lohn für die Seemänner vom oberen Zürichsee. Gratulation und Dankeschön an alle Interpreten und Solisten, Handharmonika- und Mundharmonikaspieler. Wir freuen uns jetzt schon auf das Adventskonzert im Jahr 2022.