Weiteres Vorgehen lintharena AG

Der Verwaltungsrat der zukünftigen lintharena AG soll nach fachlichen Kriterien zusammengestellt und die ersten fünf Mitglieder Ende des ersten Quartals 2020 durch den Gemeinderat gewählt werden. Die Statuten und Reglemente werden ab Januar 2020 ausgearbeitet. Ziel ist, dass die AG im zweiten Halbjahr konstituiert ist.



Der Gemeinderat bestimmte das weitere Vorgehen betreffend lintharena AG. So wurde mit der Evaluation von geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten für den Verwaltungsrat der zukünftigen Betreiberin mittlerweile begonnen. Das Gremium soll nach fachlichen Kriterien zusammengestellt und ausgewogen nach betriebswirtschaftlichem und juristischem Know-how, aber auch nach branchenspezifischen Aspekten wie ausgewiesenen Skills in Gastronomie/Hotellerie, in Marketing oder im Betrieb einer Sportanlage oder im Eventbereich besetzt werden. Erste Gespräche sind diesbezüglich bereits im Gange. 

Sollte Interesse an einer Einsitznahme in den VR der lintharena AG bestehen, kann dies bis zum 15. Januar 2020 der Gemeindekanzlei ([email protected], 058 611 70 61) mitgeteilt werden. Ziel ist, dass die fünf durch den Gemeinderat zu wählenden VR-Mitglieder bis Ende März 2020 bestimmt sind. Die Stimmberechtigten der Gemeinde Glarus Nord wählen die letzten beiden VR-Mitglieder an der Gemeindeversammlung vom 12. Juni 2020. 

Der Zeitplan wird eingehalten 

Parallel zum Rekrutierungs- und Selektionsprozess des VR-Gremiums läuft derzeit auch die Ausarbeitung der verschiedenen der AG zugrundeliegenden Reglemente wie Statuten, Organisationsreglement oder Entschädigungs- und Spesenreglement. Der Zeitplan sieht vor, dass die AG ab 01. Juli 2020 konstituiert ist und im Folgenden der VR die ersten Arbeiten, so beispielsweise auch den Businessplan, erstellen kann. Im Folgenden verhandeln die Gemeinde und die Betreiberin die Leistungsvereinbarung. Die Leistungsvereinbarung wird der Gemeindeversammlung vom 20. November 2020 vorgelegt. Durch dieses Vorgehen kann der Zeitplan, wie er im Bulletin der Gemeindeversammlung vom 22. November 2019 publiziert worden ist, eingehalten werden. 

Aufseiten der Gemeinde wird dieser Prozess seit Beginn der Arbeiten durch eine Betreiberkommission begleitet. Diese Kommission unter der Leitung von Gemeindepräsident Thomas Kistler besteht nebst Vertretern der Gemeinde (Hansjörg Stucki, Gemeinderat, Alexandra Hefti, Bereichsleiterin Finanzen, Mirko P. Slongo, Bereichsleiter Gesundheit, Jugend und Kultur, Andreas Neumann, Gemeindeschreiber Stv.) auch aus Ruedi Gygli, Vertreter der Vereine, Adrian Hager, VR-Präsident der jetzigen Betreiberin sowie Thomas Spengler, Experte für Sportanlagen und Schwimmbäder.