Wer reisst sich das Glarnerland unter den Nagel?

Im November 2015 hat die Liechtensteiner Spieleagentur unique GAMING PARTNERS AG alle Glarnerinnen und Glarner dazu aufgerufen, aktiv am Entwicklungsprozess teilzunehmen und ihre Wünsche einzureichen. Zahlreiche Vorschläge haben es nun aufs Brett geschafft! Auch in den Gemeinschaftskarten findet man aufgrund der eingereichten Texte den Glarner Charme wieder.



Bei dieser limitierten Edition hat die Unique GAMING PARTNERS AG eng mit dem Kantonsmarketing Glarus zusammengearbeitet. Eine Arbeit, die sich ausgezahlt hat! Statt auf die «Kanzlei» oder auf «Chance» zu gehen, verkünden die «Glarner Woche» und die «Südostschweiz» alle News und verteilen Belohnungen oder ordnen Bussen an. Gezahlt wird mit dem Monopoly-Geld der «Glarner Kantonalbank».

Dann kann es auch schon losgehen!

Wer möchte nicht die obere Erlenstrasse oder das Klöntal in seinen Besitz bringen, um später den Mitspielern das Startgeld abzuknöpfen? Oder die Felder direkt nach dem Gefängnis, da kommt man doch irgendwie häufiger hin als auf alle anderen Felder. Es ist zum Verzweifeln! Da würde sich ein Hotelbetrieb lohnen – wenn er einem selbst gehört! Fette Beute kann auch mit den Feldern Sardona, Martinsloch, Braunwald, Hotel Bergführer in Elm, Näfels, Tödi, Mollis Flugplatz oder dem Fronalpstock gemacht werden. Oder ist es Ihr Traum, das Sportzentrum Kerenzerberg Ihr Eigentum zu nennen? Die Chance besteht nun – auf dem schön gestalteten Spielfeld, auf dem erstmals auch mit Bildern gearbeitet werden konnte. Lukrativ sind auch immer das Wasser- und das Elektrizitätswerk. In diesem Fall das «Wasserwerk der tb Glarus und das Elektrizitätswerk der tb Glarus». Auch wer alle vier Bahnenfelder – hier ersetzt durch die «Standseilbahn Braunwald», dem «Bahnhof Glarus», den «Sportbahnen Braunwald» und dem «Bahnhof Näfels» – sein Eigen nennen darf, bekommt eine anständige Miete und kann seinen Mitspielerinnen und Mitspielern das Geld aus der Tasche ziehen.

Ab Oktober erhältlich!

Hier sitzt das Geld nicht locker, hier wird knallhart abgerechnet, gekauft, verkauft, verpfändet und am Ende buchstäblich das letzte Hemd auf den Tisch gelegt! Lassen Sie sich das limitierte MONOPOLY Glarnerland nicht entgehen. Ab Oktober ist das Spiel bei ausgesuchten Fachhändlern oder online unter www.spieleshop24.ch erhältlich.