Werkleitungsverbund Glarus-Netstal

Unter der Bauherrschaft der tb.glarus werden ab dem 26. August 2019 während ungefähr drei Monaten die Versorgungsnetze zwischen Glarus und Netstal verbunden. Betroffen sind die Netze für Strom, Kommunikation, Gas und Wasser auf einer Länge von knapp 600 Metern. Im Bereich der Baustelle wird der Velo- und Fussgängerweg während den Bauarbeiten umgeleitet.




Am 26. August 2019 erfolgt der Baustart für den Verbund der Versorgungsnetze für Strom, Kommunikation, Gas und Wasser auf einer Länge von knapp 600 Metern zwischen Glarus und Netstal. Eine höhere Versorgungssicherheit und Reserven für zukünftige Kapazitätserhöhungen für alle Werke sind die dadurch erzielten Mehrwerte. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich drei Monate, je nach Witterung. Betroffen sind die Versorgungsnetze, die zwischen dem Buchholz in Glarus und der Schwimmbadstrasse in Netstal parallel zum Velo- und Fussgängerweg verlaufen. 

Unter der Bauherrschaft der tb.glarus wird die Planung und Bauleitung durch die Raymann AG, Glarus übernommen, die Tiefbauarbeiten werden durch die Marti AG, Matt und die Leitungsbauarbeiten durch die Netzbauabteilung der tb.glarus ausgeführt. Die Baustelle befindet sich teilweise in der Grundwasserschutzzone des Grundwasserpumpwerks Buchholz. Die Bauarbeiten werden deshalb von dem Hydrogeologen der Firma Dr. von Moos AG eng beaufsichtigt und mit Bodenschutzmassnahmen der Firma Kamm Ingenieure GmbH begleitet. 

Aus Sicherheitsgründen wird der Velo- und Fussgängerweg im Bereich der Baustelle während der Bauzeit umgeleitet. Wir danken der Bevölkerung für das Verständnis für die durch diese notwendigen Bauarbeiten entstehenden Umstände. Bei Fragen und Anliegen stehen Ihnen die tb.glarus unter info.tbg@glarus.ch oder Telefon 058 611 88 88 gerne zur Verfügung.