Wettkampf der besten Ostschweizer Maurer

Die besten jungen Maurer aus der Ostschweiz messen sich an der Glarner Messe. Für die

zwei Gewinner geht der Weg weiter Richtung SwissSkills und WorldSkills. Das Publikum

kann beim Bau der «Schaumauer» hautnah dabei sein.




Die Glarner Messe bietet jedes Jahr neue und überraschende Ausstellungsbereiche. So zeigten
vor drei Jahren etwa die besten Ostschweizer Elektroinstallateure an der Glarner Messe ihr Können.
In diesem Jahr wird die Regionalausscheidung der besten Maurer aus Glarus, St. Gallen,
Zürich, Thurgau, Schaffhausen, den beiden Appenzell und einem Teil des Kantons Schwyz an
der Glarner Messe ausgetragen.

Station zu den SwissSkills und WorldSkills

Insgesamt treten acht junge Maurerinnen und Maurer zur Regionalausscheidung an, die zuvor an
einer der vier Hallenmeisterschaften in Gossau, Effretikon, Sulgen und Ziegelbrücke überzeugt
haben. «An der Regionalausscheidung an der Glarner Messen kommen drei der acht Teilnehmenden
weiter», erklärt Heinz Zweifel, Kursleiter der Stiftung Maurerzentrum Niederurnen in Ziegelbrücke.
«Sie gehören zu den 10 besten Maurer der Schweiz, die im Januar 2020 in Basel den
Halbfinal bestreiten können. Wer dort überzeugt, kämpft im September 2020 an den SwissSkills
in Bern um den Titel Schweizermeister.» Der Schweizermeister der Maurer wird 2021 an die
WorldSkills nach Shanghai reisen und die Schweiz vertreten.

Vier Tage Zeit für Schaumauer

Der Wettkampf an der Glarner Messe folgt klaren Regeln. «Alle Kandidaten haben dasselbe Objekt
nach denselben Vorgaben zu erstellen.» Heinz Zweifel erklärte den Ablauf: «Die jungen Maurerinnen
und Maurer erfahren erst am ersten Messetag, was für ein Objekt sie erstellen müssen.
Vom Donnerstag bis am Sonntag haben sie Zeit, die Schaumauer zu bauen.» Die Siegerehrung
findet direkt nach Abschluss des Wettkampfs am letzten Messetag, also am Sonntag, statt.

Maurer-Handwerk live erleben

Das Messepublikum kann den Wettkampf hautnah miterleben, verspricht Heinz Zweifel: «Der
Messerundgang führt durch den Wettkampfstand. Man läuft also bei jedem Maurer vorbei und
erlebt die jungen Talente unmittelbar bei der Arbeit.» Das war ein Grund dafür, dass die Regionalausscheidung
an der Glarner Messe durchgeführt wird. «Wir wollen den Leuten das Maurer-
Handwerk näherbringen und zeigen, wie vielfältig und kreativ die Arbeit ist.»

Die Glarner Messe 2019 findet vom 30. Oktober bis am 3. November 2019 statt.
www.glarnermesse.ch