Wie leben Christen in China?

Die Reformierte Landeskirche lädt am Dienstagabend, 23. Juni, zu einem Informationsabend in der Stadtkirche Glarus mit Tobias Brandner aus Hongkong ein. Thema: «Chinesische Christen – zwischen Wachstum und Repression.» Der Anlass war ursprünglich für den 17. Juni vorgesehen, musste vom Referenten jedoch verschoben werden.



Das Christentum in China hat in den vergangenen 40 Jahren nicht nur ein enormes Wachstum erlebt, sondern wurde auch zu einer wichtigen zivilgesellschaftlichen Grösse innerhalb eines weitgehend totalitären Staates. Unter dem jetzigen Staatschef Xi Jinping hat sich die Repression deutlich verschärft. Der Vortrag präsentiert Hintergründe und aktuelle Brennpunkte im Verhältnis zwischen Christentum und Staat und diskutiert, was Christen in China zur gesellschaftlichen Entwicklung beitragen.

Tobias Brandner ist ordinierter Pfarrer der Zürcher Landeskirche und lebt seit 24 Jahren in Hongkong. Er arbeitet als Theologieprofessor an der Chinese University of Hongkong und im Nebenamt als Gefangenenseelsorger in mehreren Hochsicherheitsgefängnissen Hongkongs. Durch seine zahlreichen Besuche in Gemeinden in China und durch seine Kontakte mit den Studierenden, die teils aus der Volksrepublik China kommen, ist er zu einem Kenner der chinesischen Kirchen und Gesellschaft geworden.

Dienstag, 23. Juni, 19.30 Uhr, Stadtkirche Glarus. Freier Eintritt, Kollekte. Infos: www.ref-gl.ch