Willkommen zurück, Aurélie!

Nach zweijähriger Mitgliedschaft bei einem benachbarten Judoclub ist die 15-jährige Aurélie Jolly aus Weesen wieder zum Judoclub Yawara Glarnerland und somit zu ihrem Trainer, Mimmo Nicoletti, zurückgekehrt.



Die Nationalkaderkämpferin U17 und ihr Trainer haben sich grosse Ziele gesetzt. Nachdem Aurélie Jolly an den diesjährigen Testtrainings vom 2. Januar, die Qualifikationskriterien für das Kader mit Bravour erfüllt hatte, setzten sich die beiden anlässlich des dicht gedrängten Jahresplans zusammen. «Ich möchte Aurélie an die Spitze des nationalen- und internationalen Judosports heranführen», so die Aussage von Trainer Mimmo Nicoletti. Man darf also auf zukünftige Resultate des ehrgeizigen Gespanns gespannt sein. Als erste Hürde machte sich die talentierte Kämpferin an den für die internationalen Einsätze vorgeschriebenen Blaugürtel. Als Prüfungspartner stellte sich freundlicherweise der 13-jährige Nicolas Decailloz, Niederurnen, zur Verfügung.
In abendfüllenden, intensiven Trainings lernten die beiden für das äusserst anspruchsvolle Blaugurtprogramm und legten unter den kritischen Augen ihres Trainers Mimmo eine bilderbuchreife Prüfung ab. Als frischgebackene Grün- und Blaugurtträger werden Nicolas und Aurélie diese Woche das Training in Niederurnen wieder aufnehmen. Die Mitglieder vom Judoclub Yawara Glarnerland freuen sich auf ein Wiedersehen mit Aurélie, denn sie haben mit ihr eine starke Trainingspartnerin zurückerlangt.