Wölfin im Glarnerland

Eine DNA-Analyse zeigte, dass sich seit mindestens Februar eine Wölfin aus dem Calanda-Rudel im Glarnerland aufhält.




Seit Mitte Februar 2019 ist die Anwesenheit eines Wolfs im Gebiet zwischen Obstalden und Mollis bekannt. Der Wildhüter konnte an einem gerissenen Reh in Mollis eine DNA-Probe entnehmen. Die Analyse der Probe durch das Laboratoire de Biologie de la Conservation de l'Université de Lausanne zeigte, dass es sich bei dem Wolf um das Weibchen F32 handelt. Die Wölfin stammt aus dem Wolfsrudel am Calanda (GR) und wurde 2017 geboren. Sie hält sich nach wie vor im Glarnerland auf.