Wurst und Brotrennen

Am Mittwoch, 22. August, findet das Wurst und Brotrennen des VC Mollis statt. Dies ist ein Radrennen für alle Radbegeisterten. Ob Jung oder Alt alle sind an diesem Anlass willkommen




Die herausfordernde Strecke von Mollis hinauf nach Mullern ist sicherlich kein Zuckerschlecken, aber dafür wird man schliesslich in der gemütlichen „Radlbeiz“ unter freiem Himmel für alle Mühen entlohnt, dies mit Brot und Wurst und einem Getränk das im Startgeld von einem „Fünflieber“ inbegriffen ist. Da ist auch bereits im Voraus allen Sponsoren recht herzlich gedankt.

Die Fakten zum Rennen

Ab 18.15 – 18.45 Uhr können sich alle Radler bei der Starnummernausgabe vis à vis Restaurant Waid in Mollis melden und einschreiben. Dabei sind nicht nur Rennräder gefragt, nein auch Mountainbikes oder einfache Citybikes können genutzt werden um diese Strecke zu meistern. Natürlich wird auch die Elektrobikes Kategorie beibehalten. Die Letztgenannten starten dann um 18.55 Uhr mit Massenstart zum Rennen, dabei müssen sich diese wohl in Acht nehmen, dass sie nicht von den Schnellsten der Hauptkategorie eingeholt werden. 

Die Hauptkategorie saust schliesslich um 19.00 Uhr los und versucht die gut 600 Höhenmeter und die 6 km lange Strecke vom Restaurant Waid bis hinauf zum Schlattrank auf Mullern zu bewältigen. Manch einer wird sich wohl wieder fragen: „Langed ächt dr Schnuuf, so steil dr Berg deruf“.

Nach diesem Chrampf darf dann das gemütliche Zusammensitzen beim „Fachtgaden“ unten im Tal nicht fehlen.

Neu dürfen sich auch Kinder bis JG 2004 am Berg messen

Immer wieder versucht der VC Mollis auch die Jugend zum Radfahren zu begeistern, daher wir dieses Jahr erstmals ein Kinderrennen durchgeführt. Ihre Strecke ist 600m lang und überwindet eine Höhe von 60 Metern. Der Startort ist in der Rüti und geht hinauf zum „Fachtgaden“, die Startzeit ist um 19.15 Uhr ebenfalls mit Massenstart.

Also nichts wie los, am Wurst und Brotrennen des VC Mollis können sich wirklich ganze Familien im Wettkampf messen und sich erst noch mit vielen anderen Radbegeisterten unterhalten. Das OK unter der bewährten Leitung von Thomas Knöpfel hat sich auf die Fahne geschrieben: klein, fein aber zweckmässig soll dieses Rennen sein. Sie freuen sich wenn dies viele Radbegeisterte anspricht und sie sich zum Rennen animieren lassen.

Für den VC Mollis auch ein „Gümmeler“