Zirkus Mugg für den Prix Montagne 2018 nominiert

Die Jury des Prix Montagne unter der Leitung von Bernhard Russi hat sechs Projekte – darunter auch den Zirkus Mugg – aus dem Berggebiet für den mit 40 000 Franken dotierten Preis nominiert. Die Anzahl Einreichungen war diesmal mit 49 Projekten überdurchschnittlich hoch.




Der Prix Montagne wurde 2011 von der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) und der Schweizer Berghilfe ins Leben gerufen und zeichnet Unternehmen aus, die auf modellhafte Weise zur Wertschöpfung und Beschäftigung im Berggebiet beitragen. Die Schweizerische Mobiliar stiftet zum zweiten Mal einen Publikumspreis, der mit 20 000 Franken dotiert ist. Die Abstimmung läuft ab sofort bis zum 23. August 2018. Verkündet werden die Gewinner im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 5. September in Bern. Der Prix Montagne wurde 2011 von der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) und der Schweizer Berghilfe ins Leben gerufen und zeichnet Unternehmen aus, die auf modellhafte Weise zur Wertschöpfung und Beschäftigung im Berggebiet beitragen.

Die Zirkusfamilie geht in die dritte Generation

Was vor 13 Jahren mit einem 1-Mast-Zelt und ein paar alten Schaustellerwagen begonnen hat, ist zu einer veritablen Zirkusstadt mit 60 ausgebauten Wagen, 7 Zelten und einem stattlichen Personalbestand angewachsen. Je nach Saison sind es zwischen 14 und 25 Mitarbeitende, die in Manege, Werkstatt, Küche oder im Büro beschäftigt sind. Ausserdem bietet der Zirkus Mugg zwei geschützte Arbeitsstellen und einen Arbeitsplatz für Asylsuchende an. Um die Zirkuslager möglichst vielen Kindern zugänglich zu machen, finanzieren Stiftungen einen Restbetrag, ansonsten ist der Zirkus weitgehend selbsttragend. Nicht zuletzt deshalb stösst er auf breite Akzeptanz in der Bevölkerung und Politik. Der Weg in eine erfolgreiche Zukunft des Zirkus Mugg ist somit geebnet für die nächste Generation Mugglis, die bereits in Gummistiefeln durch die Zirkusstadt stapft.

Voten Sie für den Zirkus Mugg und unterstützen Sie Ihre Nomination für den Prix Montagne. Jede Stimme zählt.

www.berghilfe.ch/de/prixmontagne oder
www.berghilfe.ch/de/prix-montagne-voting.