Zu Besuch bei der Gotte

Anlässlich eines Dorffestes waren am vergangenen Wochenende verschiedene Delegationen aus Behörde und Gewerbe der drei Glarner Gemeinden Engi, Haslen und Luchsingen bei ihrer Patengemeinde Dietlikon eingeladen.



Die drei Glarner Girls
Die drei Glarner Girls

Unter dem Motto Sternstunden 07 präsentierte das Gewerbe von Dietlikon sein Handwerk, seine Produkte und Dienstleistungen. Mit 21 Standgemeinschaften rund um das Dorfzentrum verschmolzen Gewerbe, Industrie und Dorfvereine zu einem feiernden Miteinander. Am Samstagnachmittag lud die Gemeinde Dietlikon alle Behördevertreter der Patengemeinden zu einem offiziellen Apéro.

Dank für die grosszügige Unterstützung

An diesem Anlass konnten die Gemeindepräsidenten von Engi, Hansjürg Streiff, von Haslen, Hans Peter Aschwanden als auch von Luchsingen, Hansruedi Forrer ihre Gemeinden vorstellen und der Gemeinde Dietlikon für die jahrelange, grosszügige Unterstützung zu danken. Die drei Gemeindepräsidenten gaben aber auch der Hoffnung Ausdruck, dass diese Freundschaft auch in Zukunft aufrecht erhalten bleibe. Die drei Glarner Patengemeinden durften in einer Standgemeinschaft mit dem örtlichen Schützenverein, einer Fahrschule, der Frauenriege, eines Treuhandbüros, sowie der Baugenossenschaft Dietlikon Brüttisellen, ihre Produkte und Dienstleistungen der Glatttaler Bevölkerung präsentieren. Die Familien Werner Hefti Luchsingen und Reto Strimer, Leuggelbach verkauften an ihrem gemeinsamen Stand Alpkäse von Ennetsewen, Ziger, Zigerbrüte, Pasteten-Beggeli und Birnbrote. Elm und Braunwald-Tourismus präsentierten ihre Destinationen.

Einladung an die Einwohner von Dietlikon

Mit einer Power Point Präsentation luden die drei Patengemeinden Engi, Haslen und Luchsingen die Einwohner von Dietlikon zu einem Besuch in weniger bekannte Dörfer des Glarnerlandes. Zudem spielte am Sonntag die Ländlerkapelle „Gufelistürmer“ aus Engi im Festzelt der Standgemeinschaft.