Zugang zu Grundstücksinformationen wird einfacher

Mit dem neuen Werkzeug «Grundstücksinformation» im kantonalen Geoportal können auf einen Klick umfangreiche Informationen zu jedem Grundstück angezeigt werden. Damit wird das frühere mühsame Zusammentragen von Informationen buchstäblich zum Kinderspiel.



Umfangreiche Informationen zu jedem Grundstück

Wer ein Grundstück kaufen, bebauen, entwickeln will, braucht Geduld. Es muss eine Vielzahl von Informationen zusammengesucht werden. Und es ist manche Frage zu beantworten:

  • Wie gross ist dieses Grundstück und welcher Anteil ist bebaut?
  • Welche Bauvorschriften gelten?
  • Welche Beschränkungen sind bei der Entwicklung zu befolgen?
  • Gibt es Altlasten?
  • Wer ist die Eigentümerschaft?

Antworten zu solchen, auf ein Grundstück bezogene Fragen, sind zentral im Umgang mit Raum und Boden. Diese öffentlichen Informationen sollen Interessierten, Eigentümern, Projektentwicklern, Behörden usw. einfach und direkt zur Verfügung stehen.

Unverzichtbares Werkzeug: «Grundstücksinformationen»

Das neue Werkzeug ist im GeoViewer zur freien Nutzung aufgeschaltet. Die Grundstücksinformation liefert nebst vielen aktuellen räumlichen Informationen auch rechtliche Vorschriften in leicht zugänglicher Form aus einer Hand.

Im Teil «Grundstücksbeschrieb» werden die Flächenanteile, wo vorhanden Gebäudeadressen sowie Kontakte zu Grundbuch und Geometer angegeben. Im Teil «öffentlich-rechtliche Eigentumsbeschränkungen» werden die bestehenden Beschränkungen sowie die zugehörigen Rechtsvorschriften und gesetzlichen Grundlagen verlinkt. 

Und so funktionierts

In diesem Erklärfilm können Sie sich davon überzeugen, wie einfach und übersichtlich das neue Werkzeug «Grundstücksinformation» zu bedienen ist (Realisierung, Peter Staub).

Weitere Informationen des Bundes

Die Grundstücksinformation ist ab sofort für die Gemeinde Glarus vollständig verfügbar. Nach Abschluss der neuen Nutzungsplanungen in den Gemeinden Glarus Nord und Glarus Süd werden die Grundstücksinformationen flächendeckend über den ganzen Kanton abrufbar. Im nächsten Jahr wird zudem die Grundbuchschnittstelle für die Eigentümerabfrage realisiert.

  •