Zum 10-Jährigen kommen die Jungen

Die BDP des Kantons Glarus feiert im August 2018 ihr 10-jähriges Bestehen. Sie unterstreicht dabei ihr Engagement für bürgerlichen Fortschritt und gründet eine Jungpartei.




Vor genau 10 Jahren war die Geburtsstunde der Bürglich-Demokratischen Partei – kurz: BDP – im Kanton Glarus. In dieser kurzen Zeit hat sie sich als drittstärkste politische Kraft im Kanton etabliert. Sie engagiert sich für Fortschritt und Vernunft und folgt damit der Tradition der früheren Glarner Demokraten.

Die Politik der BDP orientiert sich an den Bedürfnissen einer modernen und verantwortungsvollen Gesellschaft und will einen fortschrittlichen Kanton, in dem sich Menschen und Unternehmen gegenseitig respektieren, ein hohes Mass an Leistungsbereitschaft und Eigenverantwortung beweisen und gleichzeitig Verantwortung übernehmen für die Schwächeren und für die Umwelt.

Diesen Wunsch teilt sie auch zusammen mit zahlreichen jungen Glarnerinnen und Glarnern. Und genau diese Menschen, diese nächste Generation, sind der Antrieb für eine sorgfältige Politik. Aus diesem Grund will die Glarner BDP auch weiterhin Verantwortung übernehmen – in den Gemeinden, im Landrat, im Regierungsrat und im Nationalrat. Und ebenfalls aus diesem Grund nutzt sie ihren 10. Geburtstag für einen weiteren Meilenstein: Die Gründung ihrer Jungpartei.

Die Junge BDP des Kantons Glarus richtet sich an progressive und mutige Menschen bis 35-jährig. Dabei sind auch Aktiviäten ausserhalb der klassischen Parteistrukturen geplant, zum Beispiel Ausflüge, Firmenbesichtigungen, Workshops usw. Sabrina Stauffacher aus Netstal und Cyrill Schwitter aus Näfels werden das Co-Präsidium übernehmen. – Der Tatendrang ist gross, man darf sich freuen.